Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Eidersperrwerk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.


Das Eidersperrwerk

Das Eidersperrwerk befindet sich an der Mündung der Eider . Hauptzweck des Sperrwerks ist der Schutz Sturmfluten der Nordsee . Ebenfalls sollte das Sperrwerk zum wirtschaftlichen in den Kreisen Norderdithmarschen (heute Teil des Dithmarschen ) und Eiderstedt (heute Teil des Kreises Nordfriesland beiragen.

Als Jahrhundertbauwerk gefeiert wurde es am 20. März 1973 eingeweiht. Nachdem Tönning 1962 von einer großen Sturmflut erfasst wurde man ob man die Deiche am Eiderufer erhöhen oder ein Sperrwerk der Mündung errichten sollte. Man entschied sich letzteres 1967 begannen die Bauarbeiten. Große Schwierigkeiten bereiteten Strömungsverhältnisse an der Mündung dementsprechend hoch waren Baukosten(ca. 170 Millionen DM).

Das Sperrwerk besteht aus zwei separaten mit jeweils fünf Toren. Die Anlage wurde ausgeführt um eine doppelte Deichsicherheit zu gewährleisten. den Toren führt die Straße geschützt durch 236 m langen Tunnel. Über dem Tunnel ein Fußweg der ideale Aussicht auf die und die Eider bietet. Ebenfalls mit doppelten ausgeführt ist eine dem Sperrwerk angegliederte Schleuse den Schiffsverkehr.

Heute dient es auch als Ausflugsziel Touristen die auf der Durchreise nach Eiderstedt mit den Badeorten Sankt Peter-Ording Vollerwiek oder dem Ausflugsort Garding sind. Nördlich des Sperrwerks befindet sich Naturschutzgebiet "Katinger Watt" . Viele Fischkutter sind von Tönning zu dem am Sperrwerk liegenden Fischereihafen da die Wege zu den Fanggründen kürzer

Weblinks



Bücher zum Thema Eidersperrwerk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eidersperrwerk.html">Eidersperrwerk </a>