Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Einschaler



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Einschaler

Systematik
Stammgruppe: Urmünder (Protostomia)
Überstamm: Lophotrochozoen (Lophotrochozoa)
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Klassen : Einschaler (Monoplacophora)

Die Einschaler (Monoplacophora) auch Urmützenschnecken oder Napfschaler genannt in nur etwa 20 Arten auf den der Meere in Tiefen zwischen 170 – Meter vor.

Schalen dieser Tiere waren fossil bereits gut bekannt wurden allerdings den (Gastropoda) zugeordnet. Im Jahr 1957 wurde die erste der seit einigen Jahren für ausgestorben gehaltenen Tiere in einer von 3570 Metern gefunden. Die Art wurde Neopilinia galatheae benannt nach dem dänischen Forschungsschiff "Galathea" dass sie gefunden hat.

Die Napfschaler gehören zu den Weichtieren und repräsentieren offensichtlich einen primitiven Aufbau dem der ersten Weichtiere mit einer Schale . Die Schale ist napfförmig und erinnert eine Muschel sie überdeckt den gesamten Körper Tieres der aus einem großen Fuß einem und eine diese beiden Strukturen umgebene Mantelrinne

In der Mantelrinne befinden sich 3 6 Paar Kiemen auch einige andere Organe sind mehrfach angelegt besonders die Exkretionsorgane (Nephridialsäcke). Diese Paarigkeit allerdings ziemlich sicher erst im Laufe der Evolution entstanden und stellt keinen Beweis für nahe Verwandtschaft mit den Ringelwürmern ( Annelida ) dar.

Die meisten Monoplacophoren sind getrenntgeschlechtlich über Befruchtung und Entwicklung der Tiere ist allerdings sehr wenig bekannt. Die 0 9 mm Micropilina arntzi ist zwittrig und betreibt Brutpflege in ihrer Mantelrinne.



Bücher zum Thema Einschaler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Einschaler.html">Einschaler </a>