Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Elbtunnel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Alter Elbtunnel

Der Elbtunnel (auch Neuer Elbtunnel genannt) ist ein wichtiger Tunnel der in Hamburg zwischen den Stadtteilen Övelgönne und Waltershof Fluss Elbe unterquert. Der Tunnel ist cirka 3 lang und ist Teil der Bundesautobahn A7.

Gebaut wurde der Neue Elbtunnel von 1968 bis 1975 . Er verfügte zunächst über drei Röhren insgesamt sechs Fahrspuren. Im Flußbereich wurde der mittels Senkkästen und unter dem Elbhang im mit Druckluft gebaut.

Staus wurden mehr und mehr zur insbesondere im Reiseverkehr da er die vermeintlich Nord-Süd-Querung der Elbe darstellte. Am 27. Oktober 2002 wurde nach fünfjähriger Bauzeit die vierte eröffnet die über die gesamte Länge mit Schildvortriebsmaschine mit flüssigkeitsgestützter Ortsbrust gebaut wurde. Die der Hohlraumwandung erfolgt durch 60 cm dicke Das Schneidrad der TRUDE - T ief R unter U nter D ie E lbe - ist in Barmbek im Museum der Arbeit ausgestellt.

Der Alte Elbtunnel ist 426 5 Meter lang und bei seiner Eröffnung im Jahre 1911 als technische Sensation. Es war der Flusstunnel auf dem europäischen Kontinent. Er wurde seinerzeit bereits im mit Druckluft gebaut und führt mit einer von 24 Metern von den St. Pauli-Landungsbrücken Steinwerder am südlichen Ufer der Norderelbe. Die der beiden 6 m großen Röhren - für eine Kutsche mit aufgestellter Peitsche - liegt 12 m unterhalb des Hochwassers.

Auch heute ist der Alte Elbtunnel seit 2003 unter Denkmalschutz steht noch für Fußgänger kostenfrei und für den Pkw-Verkehr kostenpflichtig geöffnet.

Über die kostenfreie Benutzung für Fußgänger es 1906 eine hitzige Debatte in der Bürgerschaft . Von den Sozialdemokraten wurde dialektisch pointiert Weil die Bourgeosie für die Instandhaltung der in Uhlenhost auch keine Abgaben bezahlt muß Tunnelbenutzung für Arbeiter frei sein. Auf Steinwerder lagen damals mehrere grosse (Howaldt Stülcken Blohm und Voss) und der bildete die einzige Möglichkeit neben Hafenfähren den zu erreichen.




Bücher zum Thema Elbtunnel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elbtunnel.html">Elbtunnel </a>