Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Elektronenspin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Spin eines Elektrons ist neben Masse und elektrischer Ladung eine der grundlegenden Eigenschaften des Elektrons. als Masse und Ladung ist der Elektronenspin eine rein quantenmechanische Größe die der Anschauung nicht zugänglich

Der Spin des Elektrons kann zwei annehmen die gewöhnlich als +1/2 und -1/2 werden. Aufgrund der Symmetrie des Spins unter wird der Spin oft analog zum klassischen Drehimpuls verstanden obwohl die Analogie nur beschränkt ist. Insbesondere ist es falsch anzunehmen das sei ein rotierender Kreisel und der Spin die Rotationsrichtung an; der Spin ist eine Eigenschaft des Elektrons die man (bislang) nicht eine innere Struktur des Elektrons zurückführen kann.

Mit dem Elektronenspin ist ein magnetisches Moment assoziiert welches eine direkte Messung des erlaubt. Ein Strahl unausgerichteter Elektronen läßt sich ein Magnetfeld nach der Spinrichtung der Elektronen zwei Strahlen aufspalten.

Indirekt wird der Elektronenspin im Schalenmodell Atome sichtbar ( Pauli-Prinzip ).



Bücher zum Thema Elektronenspin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elektronenspin.html">Elektronenspin </a>