Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Elisabeth Grümmer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Elisabeth Grümmer (* 31. März 1911 in Niederjeutz/Elsaß-Lothringen heute Basse-Yutz Moselle / Frankreich 6. November 1986 in Warendorf / Nordrhein-Westfalen ) war Opern - und Kammersängerin .

Sie gehörte neben Erna Berger Hilde Güden Lotte Lehmann Martha Mödl Gundula Janowitz und Elisabeth zu den herausragenden deutschen Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts .

Als nach dem Ersten Weltkrieg Lothringen gemäß dem Friedensvertrag von Versailles zum 10. Januar 1919 in die Französische Republik eingegliedert wurde ihre Familie nach Meiningen um. Am Meininger Theater war sie der 20er Jahre Schauspiel -Elevin und begann dort die Künstlerlaufbahn als Anfang der 40er Jahre entdeckte Herbert von Karajan ihre große Begabung und ermöglichte ihr 1941 während seiner Zeit als Generalmusikdirektor am in Aachen das Debüt als Sängerin .

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie Mitglied der Städtischen Oper (heute Deutsche Oper Berlin ) und 1986 Ehrenmitglied der Deutschen Oper Berlin. 1951 erhielt sie den Preis des deutschen Kritikerverbandes in der Sparte Musik. Obwohl sie 1957 in ihr Haus nach Alsbach an Bergstraße umzog blieb während der 50er und 60er Jahre West-Berlin ihr Lebensmittelpunkt von dem aus sie und Gastspielreisen in die führenden Opernhäuser unternahm. anderem gastierte sie in Bayreuth Buenos Aires Hamburg London Mailand München New York Paris Salzburg und Wien .

1965 erhielt sie eine Professur an Musikhochschule (heute Fakultät Musik an der Universität der Künste Berlin ). Von 1977 bis zu ihrem Tod sie Vorsitzende der "Gesellschaft der Freunde der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in e.V." (heute Paul-Hindemith-Gesellschaft in Berlin e.V. ).

Weblinks



Bücher zum Thema Elisabeth Grümmer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elisabeth_Gr%FCmmer.html">Elisabeth Grümmer </a>