Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Elke Erb


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Elke Erb (* 18. Februar 1938 in Scherbach/ Eifel ) ist eine deutsche Lyrikerin und Schriftstellerin.

Erb übersiedelte 1949 in die DDR nach Halle/Saale . 1958 - 1959 war sie Landarbeiterin. studierte sie Germanistik Geschichte und Pädagogik. 1963 sie ihr Lehrerexamen und arbeitete bis 1965 Mitteldeutschen Verlag. Seit 1966 ist sie freiberufliche Sie trat als Verfasserin von Kurzprosa Lyrik Texten Übersetzungen und Nachdichtungen und als Herausgeberin Seit 1967 lebt sie in Berlin. Ihre zur unabhängigen Friedensbewegung die MItarbeit an ener Lyrik-Anthologie und ihr Protest gegen die Ausbürgerung Bürgerrechtlers Roland Jahn trugen ihr eine Überwachung die Staatssicherheit ein. Ein Versuch sie aus DDR-Schriftstellerverband auszuschließen scheiterte am Widerstand des Vorstandes.

Werke

  • "Gutachten" Poesie und Prosa Aufbau-Verlag Berlin Weimar
  • "Einer schreit: Nicht!" Geschichten und Gedichte Wagenbach Berlin 1976
  • "Der Faden der Geduld" Aufbau-Verlag Berlin Weimar 1978
  • "Trost" Gedichte und Prosa ausgewählt von Sarah Kirsch Deutsche Verlagsanstalt Stuttgart 1982
  • "Vexierbild" Aufbau-Verlag Berlin Weimar 1983
  • "Kastanienallee" Texte und Kommentare Aufbau-Verlag Berlin Weimar
  • "Winkelzüge oder Nicht vermutete aufschlußreiche Verhältnisse" Druckhaus Galrev Berlin 1991
  • "Nachts halb zwei zu Hause" Texte aus drei Jahrzehnten ausgewählt von Struzyk Reclam-Leipzig Leipzig 1991
  • Poets Corner 3: Elke Erb Unabhängige Verlagsbuchhandlung Berlin 1991
  • "Unschuld du Licht meiner Augen" Gedichte Steidl-Verlag Göttingen 1994
  • "Der wilde Forst der tiefe Wald"" Auskünfte in Prosa Steidl Verlag Göttingen
  • "Mensch sein nicht" Gedichte Engeler 1998
  • "Sachverstand." Werkbuch Gedichte Engeler 2000
  • "Parabel" Verlag Unartig 2002
  • "die crux" Gedichte Engeler 2003

Auszeichnungen

Internetlinks

Barbara Mabee über Elke Erb




Bücher zum Thema Elke Erb

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elke_Erb.html">Elke Erb </a>