Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Elster-Eiszeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die erste für Nord-Europa flächenmäßig nachgewiesene Eiszeit ist die so Elster-Eiszeit oder Mindel-Eiszeit benannt nach der Weißen Elster einem Nebenfluss der Saale in Sachsen . Die Elster-Eiszeit wird über eine Zeitspanne mehreren Tausend Jahren um 480.000 bis 430.000 vor heute datiert. Das Maximum der Vereisung bis an die Mittelgebirge heran und verlief südlich der heutigen Dresden Chemnitz und Erfurt nördlich der Mittelgebirge Harz und Teutoburger Wald und erstreckte sich dann bis zur Nordsee .

Eine noch weiterreichende Vereisung im Westen nur in der später folgenden Saale-Eiszeit gegeben. Die durch die Elster-Eiszeit geschaffenen Formationen sind durch die folgenden Eiszeiten und fast völlig überformt worden und an der nicht mehr sichtbar.

Siehe auch

  • Eiszeit
  • Saale-Eiszeit (um 240.000 bis 180.000 Jahre vor
  • Weichsel-Eiszeit (um 120.000 bis 10.000 Jahre vor



Bücher zum Thema Elster-Eiszeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elster-Eiszeit.html">Elster-Eiszeit </a>