Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Emanuel Swedenborg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Emanuel (von) Swedenborg (* 29. Januar 1688 in Stockholm ; † 29. März 1772 in London ; Swedberg) war ein schwedischer Wissenschaftler Mystiker und Theologe .

Leben

Emanuel Swedenborg (eigentlich Swedberg) wurde am Januar 1688 in Stockholm als Sohn Jesper Bischofs von Westgotland geboren und studierte zu Philologie und Philosophie Mathematik und Naturwissenschaften daneben Theologie. Er bereiste 1710-14 England Holland Frankreich Deutschland und ward 1716 Assessor des Bergwerkskollegiums Stockholm in welcher Stellung er sich durch Erfindungen hervorthat. Zur Belagerung von Frederikshall schaffte 1718 sieben Schiffe mittels Rollen fünf Stunden über Berg und Thal. Dies sowie seine über Algebra Wert der Münzen Planetenlauf Ebbe Flut etc. hatten zur Folge dass die Ulrike ihn 1719 unter dem Namen Swedenborg

In den folgenden Jahren bereiste er schwedischen sächsischen sowie später auch die böhmischen österreichischen Bergwerke. Seine "Opera philosophica et mineralogica" 3 Bde. mit 155 Kupferstichen) gaben auf Grundlage

ausgedehnter Studien über Gegenstände der Naturwissenschaft der angewandten Mathematik ein System der Natur Mittelpunkt die Idee eines notwendigen mechanischen und Zusammenhangs aller Dinge ist. Nach neuen Reisen durch Deutschland Holland Frankreich Italien und England er sein Natursystem in den Schriften: "Oeconomia animalis" (Lond. 1740-41) "Regnum animale" (Bd. 1 2 Haag 1744; Bd. 3 Lond. 1745) "De cultu et amore Dei" (das. 1740 Bde.) auch auf die belebte Schöpfung namentlich Menschen an.

Aber schon das letztgenannte Werk war mehr streng wissenschaftlich gehalten wie sich denn von jetzt an ausschließlich theosophischen Studien hingab sich für seinen wie er behauptete von selbst ihm eingegebenen Beruf vorzubereiten der in Geringerm bestand als in der Gründung der Kirche wie sie in der Offenbarung St. verheißen ist. Swedenborg glaubte diese Mission zu indem er das Wort Gottes in der seinem Sinn) wahren Bedeutung auslegte ein vollständiges einer neuen Religionslehre aufstellte und die Natur Geisterreichs und dessen Zusammenhang mit der Menschenwelt seltsamen Visionen enthüllte von denen mehrere die Kants erregten und denselben veranlaßten Swedenborg in "Träumen eines Geistersehers" (1766) für einen "Schwärmer" erklären (vgl. Rob. Zimmermann Kant und der Wien 1879). Die hauptsächlichsten Werke welche diese behandelten waren: "Arcana coelestia" (Lond. 1749-56 8 hrsg. von Tafel Tübing. 1833-42 13 Bde.; das. 1842-70 16 Bde.); "De coelo et (Lond. 1758; deutsch von Tafel 3. Aufl. 1873); "De nova Hierosolyma et ejus doctrina" 1758; deutsch von Tafel Tübing. 1860); "Apocalypsis (Lond. 1761; deutsch von Tafel Tübing. 1824-31 Bde.) und "Vera christiana religio" (Lond. 1771; von Tafel Stuttg. 1857; deutsch von demselben 1855-58 3 Bde.).

Um seinen religiösen Bestrebungen ungestört leben können hatte er schon 1747 seine amtliche aufgegeben bezog jedoch eine königliche Pension. Während Reise welche er 1771 im Interesse seiner unternommen hatte erkrankte er in London und daselbst 29. März 1772. Die Zahl seiner (Swedenborgianer) nahm langsam zu; sie verbreiteten sich auch nur sporadisch über Schweden Polen England Deutschland; am meisten faßte die "neue Kirche" das "neue Jerusalem" (New Jerusalem church) in festen Fuß wo es jetzt 50 Gemeinden mag sowie in der neuern Zeit auch Nordamerika.


[Dieser Artikel basiert hauptsächlich auf dem Artikel Meyers Konversationslexikon von 1888-90.]

Literatur

  • Richer La nouvelle Jerusalem (Par. 1832-35 Bde.).
  • Tafel Sammlung von Urkunden über Swedenborgs und Charakter (Tübing. 1839-42 3 Bdchn.).
  • Tafel Abriß von Swedenborgs Leben (das.
  • die Biographien von
    • Schaarschmidt (Elberf. 1862)
    • Matter (Par. 1863)
    • White (2. Aufl. Lond. 1874).
  • [Anonym] "E. Swedenborgs Leben und Lehre" 1880).
  • Potts Swedenborg Concordance (Lond. 1889 Bd.

Weblinks



Bücher zum Thema Emanuel Swedenborg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Emanuel_Swedenborg.html">Emanuel Swedenborg </a>