Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Dezember 2014 

Emmental


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Als Emmental wird eine Schweizer Hügellandschaft im Kanton Bern bezeichnet. Sie besteht aus den Einzugsgebieten Emme und der Ilfis vom Hohgant bis aus dem Amt Konolfingen und dem Unteremmental Burgdorf bis zur solothurnischen Kantonsgrenze. Die grössten sind Burgdorf Langnau und Huttwil.

Das Landschaftsbild ist von Wiesen und geprägt. Viele Hügel sind noch weitgehend mit Nadelwald bedeckt.

Die zahlreichen Bauernbetriebe leben vor allem der Viehzucht . Die Viehbestände bilden die Grundlage für Produktion des bekannten Emmentaler Käses der immer noch in zahlreichen produziert wird.

Die Töpfereien des Emmentals gehören zu den bekanntesten Schweiz. Das bekannte Langnauer Geschirr wird seit 17. Jahrhundert in fast unveränderter Form produziert. den Landwirtschafts- und Handwerksbetriebe siedelten sich seit frühen 20. Jahrhundert auch Industriebetriebe an. Dank der frühen Erschliessung der mit einer der ersten vollelektrifizierten Eisenbahnen (seit 1899) der Welt und der vorhandenen Wasserkraft und billigen Arbeitskräften wuchs rasch bedeutende Maschinenindustrie.

Typisch für das Emmental sind die Bauernhäuser mit riesigen auf den Seiten bis an den Boden reichenden Walmdächern .

Verglichen mit anderen Gegenden der Schweiz der Tourismus eine eher bescheidene Rolle. Einige Bäder ausgedehntes Netz an Wanderwegen und viele Landgasthöfe aber für recht viele Wochenendurlauber und Tagesgäste. die vielen "Chilbine" eine Art Jahrmärkte mit Jahrhunderte alter Tradition vermögen teilweise tausende von anzulocken.

Der Dichter Jeremias Gotthelf (1797 - 1854) der lange als im Emmental wirkte beschrieb das Emmental so: "Eng begrenzt ist sein Horizont von waldigen an deren Fuss sich unzählige Täler ziehen rauschenden Bächen bewässert die in stillem Murmeln Geschiebe wälzen bis sie den Schoss der finden." Und über die Bewohner: "Seinem Lande ähnlich ist der Emmentaler. Weit sein Gesichtskreis nicht aber das Nächste sieht klug und scharf an; rasch ergreift er Neue nicht... aber was er einmal ergriffen hält er fest mit wunderbarer zäher Kraft. spricht er nicht Lärm treibt er nicht; wo er einmal Hand anlegt da lässt nicht ab bis alles in der Ordnung und wenn er einmal losbricht so wahre seine Glieder!"

Sehenswürdigkeiten

  • Burgdorf Altstadt mit Gassen Plätzen und zahlreichen Gebäuden wie Schloss Stadtkirche Kornhaus und Wynigenbrücke
  • Dahlienschau in Waldhaus bei Lützelflüh - mit 200 Dahlien - und über 100 Fuchsiensorten originelles Bluemefesthüttli
  • Denkmäler - Lueg Soldatendenkmal; Lützelflüh Jeremias Gotthelf
  • Emmentaler Schaukäserei Affoltern
  • Holzbogenbrücken - 20 Baudenkmäler im Emmental
  • Trubschachen Stiftung Hasenlehn: Heimatmuseum mit Bauernhaus Stöckli Spycher

Weblinks



Bücher zum Thema Emmental

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Emmental.html">Emmental </a>