Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Endmoräne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Endmoräne bezeichnet man die Gesteinsmassen die durch Gletscher oder Inlandvereisung ( Eiszeit ) abgelagert werden nachdem das Eis zum gekommen ist und in Folge von Erwärmung zurückgeht. Bei einem erneuten Vorstoß des Eises das dort liegende Material zusammengestaucht und damit werden. Ein gutes touristisch gut erschlossenes Beispiel eine Endmoränenlandschaft der Weichsel-Eiszeit ist die Märkische Schweiz im Bundesland Brandenburg 50 km östlich von Berlin.

Siehe auch: Moräne Grundmoräne Eiszeit



Bücher zum Thema Endmoräne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Endmor%E4ne.html">Endmoräne </a>