Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Pius II. (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Papst Pius II (Enea Silvio de' Piccolomini) wurde am 18. Oktober 1405 in Corsignano (nach ihm Pienza genannt) Siena geboren und starb am 15. August 1464 in Ancona .

Enea Silvio Piccolomini war bedeutender Humanist Schriftsteller Historiker Poet Gelehrter. Freund Bocaccios begeistert von den lateinischen Später wurde er zum Papst gewählt und sich Pius II. (1458-1464) (nach pius Aeneas Vergil).

Als Theologe war er Teilnehmer des Baseler Reformkonzils. Kaiser Friedrich III. krönte ihn zum Dichter. Humanistische Kreise Wiener Neustadt und Linz. Er wandte sich geistlichen Stand zu und wurde Bischof von und Siena . Gemälde in Siena. Baute Pienza zu idealen Renaissancestadt. Stifter der Baseler Universität. Der gebildete Jurist und Poet entwickelte sich vom des Baseler Konzils (vergl. Gegenpapst ) und Diplomaten des deutschen Kaisers Friedrichs III. über den Anwalt Papst Eugen IV. 1448 beim Wiener Konkordat zu einem Papst die Gefahr der türkischen Expansion sah. Er zur Abwehr der Türken auf die 1453 Konstantinopel eroberten und Griechenland besetzten. Er starb dem Versuch ein Heer aufzustellen.

Schriften

  • Historia Friderici III. sive Historia Austriaca
  • De ritu situ moribus et conditione
  • viele Briefe an bedeutende Persönlichkeiten
  • De duobus amantibus historia (Liebesgeschichte von und Lucretia).

Eckdaten

Weblinks



Vorgänger:
Kalixt III.
Liste der Päpste
Pius (Päpste)
Nachfolger:
Paul II.



Bücher zum Thema Pius II. (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Enea_Silvio_Piccolomini.html">Pius II. (Papst) </a>