Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Stromerzeugung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei der so genannten Stromerzeugung werden verschiedene Energieformen in elektrische Energie umgewandelt. Der Begriff -erzeugung ist physikalisch nicht korrekt denn es sich hier eben um eine Wandlung einer in eine andere.

Der Begriff Energieerzeugung wird ebenfalls häufig (nicht korrekt) als verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Bewegungsenergie

Bewegungsenergie (kinetische Energie) kann aus verschiedenen Energiequellen stammen. Gemeinsam ist bei diesen Formen Stromerzeugung normalerweise der Schritt die in der geradlinige Bewegung in Rotationsbewegung umzusetzen so dass generatoren getrieben werden können. Diese Umsetzung leisten Arten von Turbinen .

Turbine

Kernkraftwerk Kohlekraftwerk Blockheizkraftwerk Wasserkraftwerk Windenergieanlage Aufwindkraftwerk Gezeitenkraftwerk Wellenkraftwerk

Dynamos Generatoren

Elektromagnetische Strahlung (Licht)

Bei bestimmten Halbleitern wie Silizium bewirkt Bestrahlung mit Licht die Herauslösung von Elektronen den Aufbau eines nutzbaren Spannungsgefälles. Photoelektrischer Effekt . Unter Ausnutzung dieses physikalischen Effektes kann mit Solarzellen Strom erzeugen. Der Vorteil dieser Art Stromerzeugung ist die Wartungsarmut da keinerlei bewegte im Spiel sind. Der Nachteil sind die relativ hohen Kosten und der Platzbedarf.

Photovoltaik

Photovoltaik Solarzelle Solarmodul

Wärmeenergie

Sonnenkollektor

Obwohl Sonnenkollektoren primär zur Speicherung von Wärme aus dem einfallenden Sonnenlicht dienen gibt auch spezielle Anlagen zur Erzeugung von Dampf dessen Hilfe Generatoren angetrieben werden. siehe Solarstrom

Geothermie

Geothermie

Chemische Prozesse

Siehe auch: Regenerative Energien Dezentrale Energieerzeugung



Bücher zum Thema Stromerzeugung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Energieerzeugung.html">Stromerzeugung </a>