Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Februar 2020 

Ente


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit dem Vogel Weiteres siehe: Ente (Begriffsklärung)

Stockente ♂ ( Anas platyrhynchos )

Umgangssprachlich wird eine Vielzahl von Vögeln die auf Binnengewässern leben als „ Enten “ bezeichnet. Sie werden dabei durch ihren Hals von Gänsen und Schwänen unterschieden.

Bei Enten besitzen die Geschlechter unterschiedliches Nur einige Wochen nach der Mauser im besitzt der Erpel (Männchen) ein ähnliches Gefieder das Weibchen. Enten nisten am Boden oder Höhlen.

Schwimmenten leben in Gewässern geringer Tiefe Grund sie nach pflanzlicher Nahrung absuchen ("gründeln"). fliegen ohne Anlauf sofort vom Wasser auf. besitzen häufig einen farbenfrohen "Spiegel" (Hinterrand des der zur Bestimmung der einfarbigen Weibchen wichtig

Tauchenten leben in tieferen Gewässern und dort nach Wasserpflanzen und kleinen Wassertieren. Tauchenten beim Fliegen über die Wasseroberfläche "rennen" bevor aufsteigen können. Die Beine der Tauchenten sind zurückgesetzt als bei dem Schwimmenten.

Sängerenten tauchen nach Fischen und anderen Charateristisch sind dazu die schlankeren Schnäbel mit Hornzähnen an den Rändern.

Zoologisch gehören Enten zu verschiedenen Gattungen die innerhalb der Familie der Entenvögel (Anatidae) zur Unterfamilie der Enten (Anatinae) zusammengefasst werden. Weiters enthalten auch Affenenten (Unterfamilie Stictonettinae) und einige Gattungen der Halbgänse (Tadorninae) den Bestandteil "-enten" im Namen.

Insgesamt gibt es mehr als 100 Entenarten. Die bekanntesten Enten gehören zur Gattung Eigentlichen Enten ( Anas ). Hierher gehört auch die Stockente die die Stammform der Hausente ist.

Systematische Übersicht

Familie Entenvögel (Anatidae)

  • Unterfamilie Enten (Anatinae)
    • Gattungen: Salvadorienten ( Salvadorina ) Rosenohrenten ( Malacorhynchus ) Aix Hartlaubenten ( Pteronetta ) Moschusenten ( Cairina ) Mähnengänse ( Chenonetta ) Zwergenten ( Nettapus ) Amazonasenten ( Amazonetta ) Rotschulterenten ( Callonetta ) Eigentliche Enten ( Anas ) Marmelenten ( Marmaronetta ) Netta Tauchenten ( Aythya ) Scheckenten ( Polysticta ) Eiderenten ( Somateria ) Kragenenten ( Histrionicus ) Meerenten ( Melanitta ) Eisenten ( Clangula ) Zwergsäger ( Mergellus ) Bucephala Kappensäger ( Lophodytes ) Säger ( Mergus ) Kuckucksenten ( Heteronetta ) Lappenenten ( Biziura ) Ruderenten ( Oxyura )
  • Unterfamilie Halbgänse (Tadorninae)
    • Gattungen: Saumschnabelenten ( Hymenolaimus ) Sturzbachenten ( Merganetta ) Dampfschiffenten ( Tachyeres ) Glanzenten ( Sarkidiornis )
  • Unterfamilie Affenenten (Stictonettinae)

Siehe auch: Nutztier Laufente



Bücher zum Thema Ente

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Enten.html">Ente </a>