Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Enterprise Resource Planning


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Enterprise Resource Planning (ERP) bezeichnet die unternehmerische Aufgabe die einem Unternehmen vorhandenen Ressourcen (wie z.B. Kapital Betriebsmittel Personal...) möglichst für den betrieblichen Ablauf einzuplanen.

Der ERP Prozess wird in Unternehmen nahezu immer durch komplexe ERP-Systeme d.h. Software unterstützt.

Hersteller solcher ERP-Systemsoftware sind unter anderem:

  • Provantix GmbH - Business Lösungen für Mittelstand [1]
  • SAP AG
  • proALPHA Software AG
  • SSA/Baan
  • Oracle
  • Microsoft (Microsoft Business Solutions MBS ehemals Navision )
  • Peoplesoft
  • IFS
  • Intentia
  • Abas
  • AP [2]
  • CSB
  • Agilisys [3] (mit Infor [4] Brain und Varial)
  • CIS
  • PERFORM
  • Walter + Partner
  • abas [5] (Mittelstand auch für Linux)
  • bäurer [6] (Mittelstand auch für Linux)
  • KTW [7] (Mittelstand Java-basierend)

Seit einiger Zeit gibt es auch freie Software für ERP unter lizenzgebührenfreien Open Source Lizenzen . Verfügbare Software ist unter anderem Compiere und SQL Ledger.

siehe auch: Enterprise Application Integration Workflow-Management Warenwirtschaft Fakturierung Finanzbuchhaltung CRM



Bücher zum Thema Enterprise Resource Planning

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Enterprise_Resource_Planning.html">Enterprise Resource Planning </a>