Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Ermanarich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ermanarich (? - ca. 375 ) erster historischer König der Greutungen (siehe Ostgoten ).

Die Goten waren auf ihrer Wanderung spätestens 238 im Raum nördlich des Schwarzen Meeres angekommen. Wiederum spätestens seit 291 war die Spaltung in einen westlichen und östlichen Teil (Greutungen) bekannt. Ermanarich war erste historische und gleichzeitig letzte König der vor dem Hunneneinfall 375 .

Die Ausdehnung seines Reiches ist nicht bekannt sein Einflussbereich war möglicherweise enorm: vom in Südrussland am Schwarzen Meer bis zur Ostsee vom Don bis zum Dnestr .

Über seinen Tod berichten zwei Geschichtsschreiber: Jordanes und Ammianus. Laut Ammianus beging er der Niederlage gegen die Hunnen Selbstmord. Gemäß Jordanes ließ Ermanarich die Sunilda aus Rache über die Desertation ihres hinrichten woraufhin ihre Brüder Sarus und Ammius eine schwere Wunde in der Seite zufügten. dieser Wunde sei er nicht in der gewesen gegen die Hunnen zu kämpfen und darauf im Alter von 110 Jahren gestorben.

Nach seinem Tod floh ein Teil Greutungen um seinen Sohn Vithimiris Richtung Westen griff entscheidend in die Schlacht bei Adrianopel 378 ein. Der größere Teil wurde bis Schlacht auf den Katalaunischen Feldern 451 Teil der hunnischen Geschichte.



Bücher zum Thema Ermanarich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ermanarich.html">Ermanarich </a>