Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 15. November 2018 

Erna Sack


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Erna Sack ( 6. Februar 1898 Berlin- Spandau - 2. März 1972 Mainz war Sängerin (sächs. Kammersängerin) extreme Sopranstimme. 1928 Elevin Charlottenburger Opernhaus in Berlin 1930 als Soubrette Bielefeld. 1934 erste Schallplatte. Wirkte bei der Uraufführung der Strauss -Oper "Die schweigsame Frau" am 24.6.1935 mit. sang sie die „Vogellieder" der Komponistin Grete Zieritz (Uraufführung) in der Semperoper . Während des 2. Weltkrieges Auftritte in der Schweiz und Türkei. 1946 Auftritt im Bühlau. Nach dem Krieg Wohnsitz in Kalifornien ab 1956 Oberbayern. 1966 Wiesbaden.

Links

mehr über Dresdner Frauen



Bücher zum Thema Erna Sack

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erna_Sack.html">Erna Sack </a>