Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Ernst Lehmann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ernst Lehmann (* 1886 in Ludwigshafen am Rhein † 1937 ).

Er studierte in Berlin-Charlottenburg Schiffs- und Im Jahr 1913 kam er zur Delag und wurde Luftschiffkapitän der "Sachsen" . Im ersten Weltkrieg war er Kommandant Luftschiffe "Sachsen" LZ III LZ 90 LZ 98 und LZ 120 . Nach dem Krieg war er für Zeppelin in Schweden und in den USA tätig um kommerzielle Luftschifflinien zu planen.

1923 wurde er Vizepräsident der neu gegründeten Corporation. Nach dem Tod des Vorstands Gemmingen er dessen Nachfolger im Zeppelinunternehmen. Nach dem von LZ 127 "Graf Zeppelin" im Jahr 1928 fuhr er als Kapitän auf diesem. 1935 wurde er Geschäftsführer der neu gegründeten Luftschiff Reederei. Im Jahr 1937 fuhr er als Beobachter auf der Hindenburg mit. Als diese in Lakehurst New Jersey USA verunglückte erlitt er schwerste Verbrennungen er nicht überlebte.




Bücher zum Thema Ernst Lehmann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ernst_Lehmann.html">Ernst Lehmann </a>