Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. Februar 2019 

Ernst Litfaß


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ernst Amandus Theodor Litfaß (* 11. Februar 1816 in Berlin † 27. Dezember 1874 in Wiesbaden )

Der gelernte Buchhändler versuchte sich zunächst Schauspieler und gründete in Berlin das Theater das später "Vorstädtisches Theater" genannt wurde.

Im Jahr 1845 übernahm er das stiefväterliche Druck- und

Er war Herausgeber einiger Flugschriften und

  • "Berliner Krakehler" (wurde später verboten)
  • "Berliner Schnellpost"
  • "Norddeutscher Frühlingsalmanach"
  • "Berliner Figaro"
  • "Berliner Tagestelegraph" ( 1851 )

Als Verleger vollendete er 1858 durch die Ausgabe des 242. Bandes " Krünitzsche Encyclopädie ".

Später erhielt er vom preußischen König alleinige Recht zur Veröffentlichung der Kriegsdepeschen und aus den Kriegen 1866 und 1870 - 1871 .

Am bekanntesten wurde Ernst Litfaß aber die von ihm 1854 erfundenen Anschlagssäulen die ihm zu Ehren Litfaßsäulen benannt wurden.



Bücher zum Thema Ernst Litfaß

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ernst_Litfa%DF.html">Ernst Litfaß </a>