Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Erzherzog Karl von Österreich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Erzherzog Karl von Österreich

Erzherzog Karl von Österreich (* 5. September 1771 in Florenz Italien ; † 30. April 1847 in Wien Österreich ; eigentlich Erzherzog Karl von Österreich Herzog von Teschen ) war Feldherr und Mitglied des Hauses Habsburg -Lothringen

Leben

Er kam als 3. Sohn des von Toskana und späteren Kaisers Leopold II. Bruder von Kaiser Franz II. (I.) auf die Welt. 1793 / 94 wurde er Generalgouverneur der Österreichischen Niederlande von 1796 - 1800 war er Kommandant österreichischer Armeen in und der Schweiz . Ab 1801 bekleidete er dann das Amt des des Hofkriegsrates und war bedeutender Reformer des Heeres (Abschaffung der lebenslänglichen Militärdienstzeit 1808 Aufstellung der österreichischen Landwehr Einrichtung von Im Krieg von 1809 (siehe Napoleonische Kriege ) war er Generalissimus und besiegte Napoleon in der Schlacht von Aspern verlor jedoch die Schlacht bei Wagram und schloss den Waffenstillstand von Znaim . Deswegen wurd der von seinem Bruder Franz I. des Kommandos enthoben und er zog ins Privatleben nach Weilburg bei Baden zurück.



Bücher zum Thema Erzherzog Karl von Österreich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erzherzog_Karl_von_%D6sterreich.html">Erzherzog Karl von Österreich </a>