Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Eskrima


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Eskrima ist eine philippinische Kampfkunst die waffenlosen Kampf Stockkampf und Klingenkampf Messer Schwert ) beinhaltet. Der Name Escrima ist spanisch für "Fechtkunst".

Sie ist verwandt mit Arnis und Kali . Eskrima ist vermutlich aus einer Mischung einheimischen (philippinischen) und kolonialen (spanischen) Kampfkünsten ( Fechten ) entstanden.

Geübt wird im Escrima zunächst mit (ca. 60cm langen) Holzstöcken später mit längeren sowie mit Hieb- und Stichwaffen. Normalerweise wird Eskrima ein 75 cm langer Rattan - oder Hartholzstock benutzt der beim Kampf ständig in Bewegung bleibt und dessen Kraft die Schläge größtenteils aus dem Handgelenk kommt.

Eskrima ist eine der seltenen Kampfkünste Ausgangspunkt der Einsatz von Waffen ist. Techniken es z.B. für den Kampf mit zwei mit einem Stock und einem Dolch mit Stock oder ohne Waffen. Einige waffenlose Techniken darauf ab sich eine Waffe zu beschaffen man dem Gegner seine Waffe entreißt.

Eskrima ist außerdem unter den Namen Arnis de mano Estocada und Pagkalikali bekannt. In Deutschland ist es bekannt den 1970er Jahren eingeführt durch die EWTO .



Bücher zum Thema Eskrima

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Escrima.html">Eskrima </a>