Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Ethylenoxid


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Strukturformel
Allgemeines
Name Ethylenoxyd
Summenformel C 2 H 4 O
Andere Namen 1 2-Epoxyethan; Oxiran
Kurzbeschreibung farbloses Gas
CAS-Nummer 75-21-8
Sicherheitshinweise
T F +
R- und S-Sätze R 45/46 23 12 36/37/38
S 53 45
Handhabung Schutzmaßnahmen: Handschuhe Atemschutz o.ä.
Lagerung Temperaturbereich Belüftet trocken o.ä.
MAK Maximale Arbeitsplatzkonzentration ml/m 3
LD 50 (Ratte) x mg/kg
LD 50 (Kaninchen) x mg/kg
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand gasförmig
Farbe farblos
Dichte x g/cm³
Molmasse 44.1 g/ mol
Schmelzpunkt -112 °C
Siedepunkt 11 °C'
Dampfdruck 1400 hPa (20 °C)
Weitere Eigenschaften
Löslichkeit x g/l (angeben welches LM!) (bei xx
Gut löslich in Lösungsmittel
Schlecht löslich in Lösungsmittel
Unlöslich in Lösungsmittel
Kristall
Kristallstruktur Gittertyp angeben
Thermodynamik
Δ f H 0 g in kJ / mol
Δ f H 0 l in kJ / mol
Δ f H 0 s in kJ / mol
S 0 g 1 bar in J/mol·K
S 0 l 1 bar in J/mol·K
S 0 s in J/mol·K
Analytik
Klassische Verfahren Kurzbeschreibung Nachweisreaktionen (auch der einzelnen Ionen!)
SI -Einheiten wurden wo möglich verwendet. Wenn nicht vermerkt wurden Normbedingungen benutzt.

Ethylenoxid (kurz EO) ist ein farbloses feuergefährliches mit süsslichem Geruch. Es ist eine wichtges bei der Herstellung von Ethylenglykol und anderen EO wird als Desinfektionsmittel für Nahrungsmittel und Geräte verwendet.
Nach IUPAC wird es als 1 2-Epoxyethan genannt. wird auch Oxiran oder Dimethylenoxid genannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Ethylenoxid wurde erstmals 1859 durch den Chemiker Charles Wurtz hergestellt. Wurtz behandelte 2-Chlorethanol einer Base.
Im Ersten Weltkrieg erlangte EO industrielle als Vorläufersubstanz für das Kühlmittel Ethylenglykol und chemischen Waffe Senfgas .
1931 entdeckte Theodore Lefort ein anderer Chemiker die Herstellung von EO direkt aus Ethylen und Sauerstoff mit Silber als Katalysator . Seit 1940 wird fast alles EO industriellem Wege so hergestellt.

Herstellung

Industriell wird EO durch die Umsetzung Ethylen und Sauerstoff bei 200-300°C an einem Katalysator hergestellt.

<math>H_2C=CH_2 + \frac {1}{2} O_2 \rightarrow

Die übliche Ausbeute bei diesem Verfahren 70-80%. Die hauptsächliche Nebenreakion ist die Verbrennung Ethylen zu CO 2 . Verschiedene Methoden zur selektiveren Herstellung von wurden vorgeschlagen erlangten aber nie industrielle Bedeutung.

Verwendung

Ethylenoxid Gas tötet Bakterien Schimmel und ab daher kann es zur Sterilisation von Substanzen verwendet werden. Die Sterilisation von Gewürzen EO wurde 1938 durch den amerikanischen Chemiker Hall patentiert und wird heute noch verwendet. wird EO zur Sterilisierung von Sanitätsmaterialien wie Nähten und chirurgischen Werkzeugen verwendet.
Dennoch das meiste EO ist ein bei der Herstellung anderer Chemikalien. Die Hauptmenge wird für die Produktion von Ethylenglykol eingesetzt ein weitverbreitetes Kühl- und Frostschutzmittel für Fahrzeuge weiter wird es für die Herstellung von Polyestern (z.B. PET )benötigt.
EO kann mit sich selber zu (auch Polyethylenoxid) polymerisieren weches ein ungiftiges und wasserlösliches Polymer ist. EO ist ebenfalls wichtig die Herstellung von Tensiden (siehe Nichtionische_Tenside ).
Eine Kategorie von Ethylenoxidderivaten die viel Aufmerksamkeit erregt hat sind die Kronenether welche Oligomere des EO sind. Diese Verbindungen haben Fähigkeit ionische Substanzen in unpolaren Lösungsmitteln löslich machen in welchen sie sonst unlöslich sind. hoher Kosten bleibt die Verwendund dieser Substanzen Laboranwendungen begrenzt.

Gesundheit

Ethylenoxid ist giftig und krebserregend beim Symtome einer Vergiftung sind: Kopfweh und Schwindel. zunehmender Dosis kommt es zu Zuckungen Krämpfen schlussendlich zum Koma. EO ist für die und die Atemwege reizend. Die Lunge kann Stunden nach der Einatmung mit Flüssigkeit füllen.
EO wird normalerweise unter oder als Flüssigkeit gelagert. Bei Normaldruck und Zimmertemperatur verdunstet sehr schnell und verursacht Frostverbrennungen auf der
Labortiere die ihr lebenlang EO ausgesetzt haben ein höheres Risiko an Leberkrebs zu
Bei Tieren hat EO zahlreiche Fortpflanzungsdefekte Mutationen oder Fehlgeburten ausgelöst. Der Einfluss auf menschliche Fortpflanzung ist noch nicht genau untersucht gilt aber als wahrscheinlich das die gleichen wie im Tierversuch auftreten.

  



Bücher zum Thema Ethylenoxid

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ethylenoxid.html">Ethylenoxid </a>