Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Eurokommunismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
" Eurokommunismus " ist ein um das Jahr 1975 von nichtkommunistischer Seite geprägter Ausdruck der Abwendung einiger kommunistischer Parteien Europas vom Sozialismus sowjetischer Prägung bezeichnete.

Die Eurokommunisten verneinten den internationalen Führungsanspruch KPdSU und proklamierten unter Verzicht auf die der "Diktatur des Proletariats" einen demokratischen Weg zum Sozialismus innerhalb der parlamentarischen Systeme Europas. In 1970er und 1980er Jahren vertraten vor allem die kommunistischen Italiens Spaniens und Frankreichs eurokommunistische Ansichten. Wichtiger Vertreter des Eurokommunismus Enrico Berlinguer langjähriger Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei - Partito Comunista Italiano).

Seit dem Zusammenbruch der UdSSR Anfang 1990er Jahre kann man fast alle kommunistischen und Bewegungen Europas zum Eurokommunismus zählen. Der hat aber an Bedeutung verloren da er bewußt als Pendant zum Sozialismusbegriff der UdSSR wurde.




Bücher zum Thema Eurokommunismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eurokommunismus.html">Eurokommunismus </a>