Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Evangelisch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Evangelisch ist die Bezeichnung für Konfessionen in der Tradition der Reformation

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Begriffs

In der Reformationszeit wurde der Begriff als 'evangeliumsgemäß' bewusst kirchenkritisch in einem Gegensatz katholischen Kirche angewandt. Die Lehre der Protestanten sei anders als die römisch-katholische Lehre aus dem Evangelium erwachsen.

Im Zuge der Konfessionalisierung wird die Bezeichnung "Evangelische Kirche" Oberbegriff Lutherische wie Reformierte Kirchen . Für beide Gruppierungen wird der Begriff dem Westfälischen Frieden durch das Corpus Evengelicorum zu einem Daneben tritt auch der Begriff Protestantische Kirche auf.

Heutiger Gebrauch

Heute wird der Begriff auch für Kirchen verwendet die sich zur Tradition der bekennen auch wenn sie nicht direkt auf Reformation zurückzuführen sind (zum Beispiel Waldenser Methodisten neuere Freikirchen ).

In Österreich hat die "Evangelische Kirche in Österreich" ein Rechtsmonopol auf den Begriff und ist schon rechtlich gegen Freikirchen vorgegangen die den "evangelisch" im Namen führen wollten.

Im katholischen Sprachgebrauch wird das Wort auch im vorkonfessionellen Sinn verwendet zum Beispiel die " evangelischen Räte ".

Lehre

Der gemeinsame Nenner der evangelischen Kirchen durch die "vier Soli" der Reformation gekennzeichnet:
  • Sola Fide - allein durch den Glauben wird Mensch gerechtfertigt (nicht durch gute Werke)
  • Sola Gratia - allein durch die Gnade Gottes der Mensch errettet nicht durch eigenes Tun)
  • Solus Christus - allein Christus (nicht die Kirche) Autorität über Gläubige
  • Sola Scriptura - allein die (Heilige) Schrift (ist Grundlage des christlichen Glaubens nicht die Tradition)

Die Betonung der persönlichen unmittelbaren Verbindung Gott sorgt für stärkste Verinnerlichung der Religion.

Evangelische Kirchen heute

Zu den evangelischen Kirchen im deutschen die meistens aber nicht immer auch evangelisch im Namen haben gehören

Zwischen all diesen Kirchen gibt es Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung von Taufe und Abendmahl und über das gemeinsame Verständnis des Evangeliums die Leuenberger Konkordie von 1973 die eine enge Kirchengemeinschaft zwischen diesen Kirchen ermöglicht.

Große Evangelische Kirchen haben ihr Hauptverbreitungsgebiet in Deutschland auch in Nordamerika den Niederlanden Skandinavien dem Baltikum Korea und einigen afrikanischen Ländern.

Gewöhnlich nicht zu den evangelischen Kirchen werden die Anglikanischen Kirchen.

Siehe auch: Reformation Evangelikal Deutscher Evangelischer Kirchentag Leuenberger Konkordie Protestant Liste von Kirchen religiösen Einrichtungen und Institutionen

Weblinks



Bücher zum Thema Evangelisch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Evangelisch.html">Evangelisch </a>