Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Exil


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Exil (v. lat.: exilium exsul ) bezeichnet die Abwesenheit eines Menschen oder Volksgruppe aus seiner Heimat aufgrund von Verbannung Vertreibung Ausbürgerung religiöser oder politischer Verfolgung im Ausland. Im zum eher objektiven Begriff Emigration der den Tatbestand jeglicher Auswanderung umfasst geht die Erfahrung des Exils mit Einschränkungen und Beschneidungen des Individuums einher. ist der unfreiwillige Verlust sprachlicher sozialer und kultureller Wurzeln.

Der Begriff Exil wird im Deutschen dem Begriff Emigration allerdings teilweise gleichgesetzt.

Exil im Altertum

Bereits die Bibel schildert die Exilierung Volkes Israel nach Babylon. (siehe: babylonische Gefangenschaft ).

Exil in der Neuzeit

siehe auch: politisches Exil ( Napoleon ); Exilliteratur



Bücher zum Thema Exil

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Exil.html">Exil </a>