Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Extensionalitätsprinzip


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
1. Extensionalitätsprinzip bezeichnet eine in der klassischen Logik gebrauchte Annahme dass eine Aussage nur wahr oder falsch sein kann. Ausschlussprinzip einer dritten Möglichkeit.

2. Ein Prinzip der formalen Logik Grund dessen Begriffe Eigenschaften Relationen Namen Bezeichnungen usw. die den gleichen Begriffsumfang besitzen als identisch angesehen werden können: in logischer Hinsicht nach Belieben gegen einander werden dürfen.

Nach dieser Definition des Extensionalitätsprinzips ist die formale Logik weitgehends eine "Umfangslogik". Insbesondere damit das Extensionalitätsprinzip Grundlage der mathematischen Logik.

3. In der Mengenlehre das durch das Extensionalitätsaxiom festgelegte Prinzip zwei Mengen gleich sind falls sie die Elemente enthalten.



Bücher zum Thema Extensionalitätsprinzip

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Extensionalit%E4tsprinzip.html">Extensionalitätsprinzip </a>