Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Färinger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Färinger in Tracht am Nationalfeiertag (1984)

Die Färinger sind ein die färöische Sprache sprechendes Volk auf den Färöern . Sie bilden die kleinste Nation Europas .

Zunächst wurden die Färöer gegen 700 von irischen Mönchen besiedelt die dort als Einsiedler lebten die Schafe auf die Insel brachten. Als heidnischen Wikinger nach 800 dorthin kamen trafen sie wahrscheinlich die Mönche noch vor welche dann scheinbar vertrieben Die Wikinger siedelten dort nur zeitweise und nach Island weiter.

Die Geschichte der Färinger begann vor Jahr 1000 als politische Flüchtlinge (Bauernfamilien aus Norwegen und den norwegisch eroberten Gebieten Nord englands und Irlands ) sich auf den Inseln nieder ließen Färingersaga). Um 1000 wurden die Färinger christianisiert und die Inseln gerieten unter norwegische Herrschaft. Seit der Aufkündigung der Personalunion zwischen den Königreichen Norwegen und Dänemark 1814 im Kieler Vertrag sind die Färinger Untertanen der dänischen

Bekannt sind die Färinger für ihre zur Seefahrt zum Walfleisch und zum Fußball .

Heute leben auf den Inseln etwa Menschen (ca. 90% Färinger 10% Dänen). Insgesamt es schätzungsweise über 80.000 Färinger auf der Die meisten von den Auslands-Färingern leben auf dänischen Festland oder fahren unter fremder Flagge See.



Bücher zum Thema Färinger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/F%E4ringer.html">Färinger </a>