Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Für ein paar Dollar mehr


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Für ein Paar Dollar mehr ( Per qualche dollaro in piu / For Some Dollars More ) ist ein Italo-Western von Sergio Leone aus dem Jahr 1965 der als Nachfolger des Films Für eine Handvoll Dollar entstand.

Handlung

Dieses Mal gibt es zwei Helden. Clint Eastwood hat einen Job macht den bounty den Kopfgeldjäger. Der andere Held Colonel Mortimer ist ganz und gar ein Bibel- Pistolentyp der hinter seiner Selbstbeherrschung kriegerische Rachegelüste Der Böse einer der liederlichsten in der des Westerns hat seine Höhle in einer Kirche in der er seine Gefangenen mit Ritualen tötet.

Die Gesichter der Helden gleichen primitiven Wenn man weiß was sie rauchen errät ihren Charakter. Die hollandische Pfeife des Colonel ein Indiz für ein eigensinniges und nachdenkliches ist die halbe Zigarre von Monco die ein unverschämtes Aussehen verleiht die Mariuhana-Zigarette die verschleierten Blick von Indio erklärt.

Eine Neuerung des Films ist die Verherrlichung der Blutrache nach lateinischer Vorliebe fürs Leone bettet die Rache in eine Atmosphäre Romane: Eine Vergewaltigung ein Selbstmord aufgenommen durch rosa Schleier eine Großaufnahme von einer toten

Die tragische Episode wird außerdem in Rückblenden zerlegt wie in einem Psychodrama und aus dem Traumata der beiden Antagonisten zu Beide werden von einer merkwürdigen Art der befallen wenn sie die Musik des kleinen hören das in eine Taschenuhr eingebaut ist der sie gleich zwei Exemplare besitzen.

Im Film gibt es zahlreiche sehr Duelle die die Monotonie der Ereignisse unterbrechen. ist hier die Lust an der Zeremonie . Die Abrechnung in der entweihten Kirche der Indio sich an einem Verräter rächt; halbernste Herausforderung als die beiden Helden sich den begeisternden Blicken einer Gruppe von Gaunern die Hüte durchlöchern; das beinahe paradiesische Scheibenschießen die beiden zur Freude eines kleinen Mexikaners von einem Baum regnen lassen; das Schießduell Arena und Schiedsrichter das nach einer sportlichen abläuft.

Diese Schießereien sind unterhaltsamer und attraktiver in Für eine Handvoll Dollar . Da es sich um Rituale handelt man sie auch als Parodie ansehen. Doppeldeutigkeit eine der Hauptzutaten zum Rezept "Spaghetti-Western".

Filmdaten

  • Regie: Sergio Leone
  • Produktion: Alberto Grimaldi für Pea (Rom); (München)
  • Verleih: Tobis-Filmkunst; USA: United Artists
  • Drehbuch: Sergio Leone Luciano Vincenzoni
  • Kamera: Massimo Dallamano Aldo Ricci
  • Schnitt: Eugenio Alabiso Giorgio Serralonga
  • Musik: Ennio Morricone
  • Regie-Assistenz: Tonino Valerii Fernado di Leo
  • Dauer: 130 min; deutsche Fassung: 121
  • Außenaufnahmen: Almeria Guadix Madrid

Darsteller

  • Clint Eastwood (Monco)
  • Lee Van Cleef (Colonel Mortimer)
  • Gian Maria Volonte (Indio)
  • Rosemarie Dexter (die Schwester des Colonels)
  • Klaus Kinski (Wild)
  • Josef Egger (Prophet)
  • Luigi Pistilli (Groggy)
  • Mario Brega (Nino)
  • Mara Krupp (die Frau des Hoteliers)



Bücher zum Thema Für ein paar Dollar mehr

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/F%FCr_ein_paar_Dollar_mehr.html">Für ein paar Dollar mehr </a>