Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Februar 2020 

Falludscha


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Falludscha (arabisch فلوجة ) ist eine Stadt im Zentralirak . Sie liegt etwa 50 km westlich von Bagdad und hatte vor dem Irakkrieg ungefähr Einwohner (Schätzung von 2002). Falludscha wird überwiegend Sunniten bewohnt

Nach der Einnahme des Landes durch der USA und ihrer Verbündeten im Jahr 2003 sich Falludscha wiederholt als ein Zentrum des gegen die Besetzung in dessen Umgebung viele auf die Besatzungstruppen verübt wurden. So kam am 31. März 2004 zu einem Überfall auf vier Söldner des US-Unternehmens Blackwater Security Consulting (in den deutschen Medien war in ersten Tagen nach diesem Vorfall überwiegend von Aufbauhelfern" die Rede) deren Leichen von der verbrannt und später an einer Brücke aufgehängt

Belagerung im April 2004

Im Verlauf einer darauf folgenden Belagerung und Bombardierung von Falludscha durch amerikanische sind mindestens 600 Iraker getötet und 1.200 worden. Knapp ein Drittel der Einwohner ist Verlauf der Aktion aus Falludscha geflüchtet. Vier lang belagerte die US-Armee Falludscha. Am 30. April 2004 setzten Dschassim Mohammed als Bevollmächtigten in Falludscha ein begannen mit der Auflösung des Belagerungsringes. Dem unter Saddam Hussein wurde von der US-Armee die Macht Falludscha übertragen. Er präsentierte die Falludscha-Brigade die für Ordnung in der Stadt sollte. Die rund 1 200 Mann starke rückte in die Gebiete ein die von Amerikanern geräumt wurden.

Nach nur 5 Tagen wurde Saleh Sunnit vom Stamm der Dulaimi von der Stabsführung wieder abgelöst "man habe einen Fehler einen früheren General der Republikanischen Garden als der Falludscha-Brigade zu berufen". Stattdessen wurde von Amerikanern Mohammed Latif eingesetzt.



Bücher zum Thema Falludscha

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Falludscha.html">Falludscha </a>