Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Fatah


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Fatah (arab. فتح "Sieg") die stärkste Fraktion der PLO ist eine palästinensische Organisation die die Errichtung eines palästinensischen verfolgt. Der Name ist ein Akronym von Harakat at-Tahrir al-Filastini ("Bewegung zur Befreiung Palästinas.)

Am 10. Oktober 1959 wurde sie als Guerillaorganisation von Jassir Arafat zusammen mit Salah Chalaf Chalil Wasir Faruk Kadumi in Kuwait gegründet. Idelogisch verstand sie sich als Die Fatah sah im bewaffneten Kampf das Mittel zur Erreichung ihrer Ziele der palästinensischen Ende 1964 verübten Fatah-Kommandos erste Anschläge in Israel . In den Folgejahren operierten die Freischärler von Jordanien aus verübten Bombenattentate und legten Die israelische Militärregierung reagierte mit der Sprengung von Häusern Fatah-Kämpfer beherbergen und der Deportation von Unterstützern. Juni 1967 und Dezember 1968 kamen dabei 600 Palästinenser über 200 israelische Soldaten und Zivilisten ums Leben.

Der markanteste Zusammenstoß mit israelischen Truppen sich in der Schlacht von Karame 1968 die 124 Freischärler davon 91 der Fatah das Leben kostete. Aber auch Israelis erlitten hohe Verluste und in der Öffentlichkeit geriet der Mythos der Unbesiegbarkeit der israelischen Armee ins Wanken.

In den Jahren 1967 und 1968 avancierte die Fatah zur stärksten Fraktion der PLO und übernahm 1969 mit Arafat auch die Führung. 1970 - 1971 nach dem Schwarzen September wurden die PLO und ihre Anführer Jordanien ausgewiesen und gingen in den Libanon . Als Israel 1982 in den Libanon eindrang zerstreute sich Gruppe in verschiedene Staaten: Tunesien Jemen Algerien den Irak und andere.

Mehrere Fraktionen blieben u.a. im Libanon im Westjordanland aktiv: die Hawari Tanzim und Al-Aqsa Märtyrer-Brigaden.

Fatah Tanzim

Die Tanzim-Miliz wurde Mitte der 90er als Miliz der Fatah gegründet. Unter ihrem Marwan al-Barghouti spielte sie eine zentrale Rolle der im September 2000 begonnenen Al-Aqsa Intifada.

Al-Aqsa Märtyrer-Brigaden

Die Al-Aqsa Märtyrer-Brigaden wurden nach Beginn Al-Aqsa-Intifada gegründet und verübten zahlreiche Selbstmordattentate gegen Zivilisten. Zu ihren Zielen gehören außerdem palästinensische In einigen palästinensischen Städten wie z.B. Nablus die Brigaden eng mit der organisierten Kriminalität Die Al-Aqsa Märtyrer-Brigaden sind in Zellen organisiert. 2004 war unklar welche dieser Zellen noch gegenüber Jassir Arafat sind und welche Zellen Geldgebern gehorchen.

Siehe auch: Nahostkonflikt Israelisch-palästinensischer Konflikt



Bücher zum Thema Fatah

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fatah.html">Fatah </a>