Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Fehlsichtigkeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Zur Erklärung der Fehlsichtigkeiten ( Ametropie ) bedarf es zuerst den Begriff Rechtsichtigkeit ( Emetropie ) zu erläutern.

Ein menschliches Auge ist genau dann emetrop wenn es von einem Objekt unendlicher ohne Korrektur und ohne Akkomodation ein scharfes Netzhautbild erzeugt.

Ist nun das Auge hierzu nicht der Lage (ist z.B. der Augapfel zu oder wirkt die Augenlinse zu stark) kann eindeutiges Bild mehr entstehen das Auge nimmt diese Streuungskreise wahr.

Inhaltsverzeichnis

Hyperopie (Weitsichtigkeit)

Bei der Hyperopie ( Weitsichtigkeit ) fällt der Augenbrennpunkt "hinter" die Netzhaut. Auge bricht das einfallende Licht also zu In jüngerem Alter kann man diese Fehlsichtigkeit den meisten Fällen durch Akkomodation ausgleichen was zu Ermüdungserscheinungen führen kann.

Korrigieren kann man die Hyperopie mit bzw. Kontaktlinsen.

Myopie ( Kurzsichtigkeit )

Bei der Myopie (grch.; wörtl. "zusammenkneifen") sich der Augenbrennpunkt vor der Netzhaut. Einfallendes wird also zu stark gebrochen was wiederum Streuungskreisen auf der Netzhaut führt. Eine natürliche ist hierbei jedoch nicht möglich da sich Auge nicht weiter abschwächen kann. Myope nehmen Korrektur nur Objekte bis zu einer bestimmten im Endlichen vor dem Auge scharf wahr. kneifen die Augen zusammen um schärfer sehen können.

Die Korrektur erfolgt bei der Myopie Minusgläser bzw. Kontaklinsen.

Presbyopie

Presbyopie (wörtl. "Alterssichtigkeit"): Der Alterssichtige Mensch nahe Objekte nicht scharf sehen weil die aufgrund des Alters immer unflexibler wird. Die muß sich stärker krümmen um nahe Dinge abbilden zu können (diese Fähigkeit verliert sie zunehmenden Alter).

Sehhilfen

Eine Sehhilfe erlaubt Menschen mit unterschiedlichen Sehschwächen die klarer wahrzunehmen. Die üblichsten Sehhilfen korrigieren eine Fokussierung des Lichtes durch die Linse des Auges durch eine zusätzliche Glas- Kunststofflinse.

Heute sind Brillen und Kontaktlinsen gebräuchlich. Sie werden vom Augenoptiker speziell und individuell angefertigt. Historisch war das Monokel verbreitet. Einige ältere Menschen ziehen eine vor.

Sehhilfen werden auch eingesetzt um einer Sehschwäche (etwa eine Hornhautkrümmung eines Kindes) entgegenzuwirken zu korrigieren.

Eine moderne aber nicht unumstrittene Alternative Sehhilfe ist die korrigierende Laseroperation der Augenlinse LASIK ).



Bücher zum Thema Fehlsichtigkeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fehlsichtigkeit.html">Fehlsichtigkeit </a>