Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Fehmarnbelt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Fehmarnbelt ist eine etwa 18 Kilometer breite zwischen der Südküste von Lolland und Fehmarn in der westlichen Ostsee . Etwa in der Mitte zwischen den Inseln verläuft ein 9 Kilometer breiter Streifen Wassertiefen zwischen 20 und 30 Metern. Die im Fehmarnbelt sind in erster Linie Triftströme durch den Wind hervorgerufen werden und von über der Ostsee herrschenden Wind abhängig sind. Einfluss der Gezeitenströme ist gering (höchstens 0 bis 0 3 Seemeilen pro Stunde).

Der Fehmarnbelt wird durchquert von der Vogelfluglinie . Zur Zeit erwägen die Regierungen von und Dänemark die Fährlinie im Zuge der durch die so genannte Feste Beltquerung zu ersetzen. Der beste Kosten-Nutzen-Faktor wäre bei einer Spannseilbrücke mit zwei Eisenbahn - Gleisen und einer vierspurigen Autobahn gegeben. Alternativen eine Brücke mit dreispuriger Straße und einem oder aber ein Tunnel .

Gegen dieses Bauvorhaben bestehen in Teilen Bevölkerung große Vorbehalte.



Bücher zum Thema Fehmarnbelt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fehmarnbelt.html">Fehmarnbelt </a>