Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Fertiggericht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei Fertiggerichten handelt es sich um Lebensmittel die einen mehr oder weniger sofortigen Verzehr geeignet Im englischen Sprachraum wird der Begriff Convenience Food verwendet der gelegentlich auch im deutschen benutzt wird. Die einschlägige Industrie bemüht sich mehr derartige Produkte an den Markt zu was vielen Verbrauchern vorteilhaft erscheint da die rasch im Mikrowellenherd oder der Backröhre tischfertig gemacht werden Fertiggerichte sind aber leider nicht ernährungsgerecht sie nur dazu mal zwischendrin was "schnelles" zu haben aber keinesfalls gute Nährstoffe im Gegenteil viel davon ist ernährt sich vollkommen falsch hat praktisch keine Nährwerte und viel Fett.

Inhaltsverzeichnis

Man unterscheidet verschiedene Gruppen (unvollständige Auswahl):

  • Tiefgefrorene Einzelspeisen wie Teige Tortenböden Pizzen Pommes Frites Fisch Fleisch
  • Fleischgerichte Gemüseeintöpfe Gemüse und Salate in
  • Fertigsaucen Fertigsuppen (sog.' Tütensuppen') Fertigsüßspeisen Fertigklösse
  • Fertigmenüs in Schalen
  • Fertige Gerichte in anderen Verpackungen z. Fertigsauerkraut in Tüten

Vorteile von Fertiggerichten

  • Kochunerfahrene Menschen können schmackhafte Gerichte auf den bringen.
  • Eilige sparen Zeit beim Zubereiten.
  • Die Qualität der Produkte ist konstant.
  • Man ist unabhängig von der Saison was Zutaten angeht.
  • Meist liegen die Kosten eines Fertiggerichtes unter der Einzelbestandteile (plus Zubereitungkosten der Rohprodukte).

Nachteile

  • Der Anteil an Vitaminen und Spurenelementen kann sich im Vergleich zu den verringern.
  • Die Qualität der verwendeten Zutaten läßt sich schwer erkennen.

Zubereitung

Viele Fertiggerichte können ohne weitere Ergänzung Mikrowellenherd dem Backofen im Topf oder in Pfanne erwärmt werden oder kalt gegessen werden.

Andere erfordern noch einige Zubearbeitungen die deutlich geringer sind als bei der Herstellung Rohprodukten. So muß z. B. bei Tütensuppen hinzugegeben werden bei manchen Kartoffelbreiprodukten Milch . Auch verschiedene Gewürze oder andere Lebensmittel bei manchen Gerichten benötigt. Einige müssen verrührt




Bücher zum Thema Fertiggericht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fertignahrung.html">Fertiggericht </a>