Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Fettsäure


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fettsäuren gehören zur Gruppe der Lipide und sind unverzweigte Mono carbonsäuren die aus einer - COOH Gruppe und einer unterschiedlich langen Kohlenwasserstoffkette bestehen. Damit sie spezielle organische Säuren . Die Kohlenstoffkette muss mindestens 4 C-Atome lang sein. einfachste Fettsäure ist also die Buttersäure . Natürliche Fettsäuren bestehen inder Regel aus geraden Zahl von Kohlenstoffatomen

Fettsäuren unterscheiden sich durch die Anzahl C-Atome (Kettenlänge) und die Anzahl und Position Doppelbindungen. Fettsäuren ohne Doppelbindungen nennt man gesättigt . Ungesättigte Fettsäuren besitzen eine oder mehrere zwischen den Kohlenstoffatomen der Kette. Da in Fettsäuren die Doppelbindungen in der cis-Konfiguration vorliegen entsteht ein Knick von ca. in der Kohlenwasserstoffkette. Dadurch ist die van-der-Waals-Wechselwirkung zu anderen Molekülen abgeschwächt und der Schmelzpunkt erniedrigt. Essentielle Fettsäuren sind solche die ein Organismus nicht anderer Nahrung synthetisieren kann.

Beispiele

Fettsäuren

-
gesättigte Fettsäuren
Zahl der C-Atome : Doppelbindungen Trivialname Bruttoformel Stellung der Doppelbindungen Vorkommen Schmelzpunkt
4:0 Buttersäure C 3 H 7 COOH - Milchfett -8
6:0 Kapronsäure C 5 H 11 COOH - Milchfett -3
8:0 Kaprylsäure C 7 H 15 COOH - Milchfett Kokosfett 16
10:0 Kaprinsäure C 9 H 19 COOH - Tier- und Pflanzenfette 31
12:0 Laurinsäure C 11 H 23 COOH - Milchfett Pflanzenfette 43 2
14:0 Myristinsäure C 13 H 27 COOH - Milchfett Fischöl Tier- und Pflanzenfette 53 9
16:0 Palmitinsäure C 15 H 31 COOH - Tier- und Pflanzenfette 62 8
18:0 Stearinsäure C 17 H 35 COOH - Tier- und Pflanzenfette 69 6
20:0 Arachinsäure C 19 H 39 COOH - in geringen Mengen in Pflanzensamen und Tierfetten 75 4
22:0 Behensäure C 21 H 43 COOH - in geringen Mengen in Pflanzensamen und Tierfetten Morbus Gaucher  
24:0 Lignozerinsäure C 23 H 47 COOH - einige Pflanzenfett Bestandteil der Sphingomyeline  
einfach ungesättigte Fettsäuren
16:1 Palmitoleinsäure C 15 H 29 COOH 9 Milchfett Depotfett der Tiere Fischtran Pflanzenfett  
18:1 Ölsäure C 17 H 33 COOH 9 in allen Naturfetten 16
20:1 Icosensäure C 20 H 39 COOH 11 in Rapsöl 16
22:1 Linolsäure C 21 H 41 COOH 9 Pflanzenöle  
22:1 Erucasäure C 21 H 41 COOH 13 Rapsöl  
24:1 Nervonsäure C 23 H 47 COOH 15    
mehrfach ungesättigte Fettsäuren
18:2 Linolsäure C 17 H 27 COOH     -5
18:3 Linolensäure C 17 H 29 COOH 9 12 15 Pflanzenöle -11°
20:4 Arachidonsäure C 19 H 31 COOH 5 8 11 14 Tierfette Fischtran  
20:5 Timnodonsäure C 19 H 29 COOH 4 8 12 15 18 Fischöle  
22:5 Clupanodonsäure C 21 H 33 COOH 4 8 12 15 19 Fischöle  
           




Bücher zum Thema Fettsäure

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fetts%E4ure.html">Fettsäure </a>