Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Feuerwehrgruppe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Feuerwehrgruppe ist in der Feuerwehr eine häufig eingesetzte taktische Einheit .

Die Mannschaft einer Gruppe (9 Personen) sich in den Gruppenführer den Melder den Angriffstrupp Wassertrupp und den Schlauchtrupp.

Zu beachten ist dass bei Ausfall Kräften oder in besonderen Lagen die Aufgabenverteilung den Gruppenführer geändert werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Zusammenstellung eines Trupps

Ein Trupp besteht aus 2 Personen Truppführer und dem Truppmann. Beide gehen in Regel gemeinsam vor. Besonders unter Atemschutz ist dies eine zu empfehlende Vorgehensweise die Sicherheit der Feuerwehrleute zu erhöhen.

Gruppe im Löscheinsatz

Bei einem Löscheinsatz zur Brandbekämpfung ist der Mannschaft bestimmte Aufgaben zugeteilt.

In Deutschland ist diese Arbeit der in der Feuerwehr-Dienstvorschrift 4 "Die Gruppe im Löscheinsatz" beschrieben.

Gruppenführer

Der Gruppenführer (GF) (in Österreich Gruppenkommandant oder GKdt ) leitet den Einsatz seiner Gruppe und den Einsatzbefehl . Er ist an keinen bestimmten Platz

Maschinist

Der Maschinist (Ma) bedient die Pumpe sowie Sonderaggregate und ist Fahrzeugfahrer .

Melder

Der Melder (Me) übermittelt Nachrichten (Befehle Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere (z. B. zweiter Maschinist).

Angriffstrupp

Der Angriffstrupp (A-Trupp) rettet und nimmt das erste Rohr vor. Bei allen Einsätzen bei denen Gefahr durch Einwirkung von Atemgiften droht rüstet sich der A-Trupp mit Atemschutz .

Wassertrupp

Der Wassertrupp (W-Trupp) rettet und stellt die Wasserversorgung bis zum Verteiler her. Außerdem ist er für die der Wasserentnahme von der Wasserentnahmestelle zur Pumpe zuständig. Er wird dann zweiter Angriffstrupp.

Schlauchtrupp

Der Schlauchtrupp (S-Trupp) rettet und stellt die Wasserversorgung zwischen Verteiler den Rohren her. Er wird dann dritter Angriffstrupp. sich der Wassertruppführer dazu mehr als zwei ( Saugschläuche ) vorzunehmen unterstützt der Schlauchtrupp den Wassertrupp Kuppeln Beleinen und zu-Wasser-Bringen der Saugschläuche.

Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz

Bei einem Technischen Hilfeleistungseinsatz sind der Mannschaft bestimmte Aufgaben zugeteilt.

In Deutschland ist diese Arbeit der in der Feuerwehr-Dienstvorschrift 13/1 "Die Gruppe technischen Hilfeleistungseinatz" beschrieben.

Gruppenführer

Der Gruppenführer (GF) (in Österreich Gruppenkommandant oder GKdt ) leitet den Einsatz seiner Gruppe und den Einsatzbefehl . Er ist an keinen bestimmten Platz

Maschinist

Der Maschinist (Ma) bedient die Aggregate bei der Gerätebereitstellung und ist Fahrzeugfahrer .

Melder

Der Melder (Me) übermittelt Nachrichten (Befehle Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere (z. B. zweiter Maschinist).

Angriffstrupp

Der Angriffstrupp (A-Trupp) rettet und leistet technische Hilfe.

Wassertrupp

Der Wassertrupp (W-Trupp) sichert die Einsatzstelle nimmt das hierfür erforderliche Gerät vor; danach er weiterer Angriffstrupp.

Schlauchtrupp

Der Schlauchtrupp (S-Trupp) bereitet die befohlenen (z. B. eine Rettungsschere) für den Einsatz betreibt und überwacht sie zusammen mit dem danach wird er weiterer Angriffstrupp.

Siehe auch: Portal Feuerwehr Themenliste Feuerwehr



Bücher zum Thema Feuerwehrgruppe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Feuerwehrgruppe.html">Feuerwehrgruppe </a>