Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Finanzgerichtsbarkeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Finanzgerichtsbarkeit gehört zur Fachgerichtsbarkeit in der Bundesrepublik Deutschland. Sie grenzt zur Verwaltungsgerichtsbarkeit ab. Zugleich muss sie in berufsrechtlichen auch von der Arbeitsgerichtsbarkeit abgegrenzt werden.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Der Aufbau der Finanzgerichtsbarkeit ist anders der der übrigen Gerichtsbarkeiten zweistufig. Jedes Bundesland ein Finanzgericht eingerichtet (Ausnahmen: Nordrhein-Westfalen drei Bayern zwei). Als einziges Rechtsmittel kommt neben der Beschwerde noch die Revision in Betracht. Diese führt wenn sie den Finanzgerichten zugelassen wird zum Bundesfinanzhof nach München.

Verfahren

Die Verfahren vor den Finanzgerichten finden den Vorschriften der Finanzgerichtsordnung (FGO) statt. Vertretungsbefugt sind nicht nur Rechtsanwälte sondern auch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer . Vor dem Bundesfinanzhof aber nicht vor den Finanzgerichten besteht Die Klagearten bestimmen sich nach der Finanzgerichtsordnung aber im wesentlichen identisch zu denen der

Spruchkörper

Die Spruchkörper bei den Gerichten erster Instanz (den Finanzgerichten) sind entweder der Senat drei Berufs richtern und zwei Laienrichtern oder aber der Der Bundesfinanzhof entscheidet mit fünf Berufsrichtern im

Sonstiges

Neben des besonderen Rechtsgebiets unterscheiden sich Finanzrichter auch durch das Tragen einer andersfarbigen von den Richtern der anderen Gerichtsbarkeiten. Ihre ist tiefblau.

Weblinks



Bücher zum Thema Finanzgerichtsbarkeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Finanzgerichtsbarkeit.html">Finanzgerichtsbarkeit </a>