Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Finanzmathematik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik die sich mit Themen aus dem von Finanzdienstleister wie etwa Banken oder Versicherungen Wobei im Falle letzterer dies auch trefflicher Versicherungsmathematik bezeichnet wird. Der wesentliche Ausgangspunkt für angewandten Zweig der Mathematik ist in der Stochastik zu finden.

Ein sehr bekannter Themenschwerpunkt der Finanzmathematik die Optionsbewertungstheorie die in den Bereich von fällt. Die Optionsbewertungstheorie dient dazu Optionen mit Basiswerten 'fair' zu bewerten.

Inhaltsverzeichnis
1 Literatur
2 Weblinks

Zinsen


Finanzmarkt

Literatur

  • Hull John C.: Options Futures and Other (5th Edition) (2002) ISBN 0130465925 .

Weblinks

Wiki speziell für Finanzmathematik (in englischer Sprache)



Bücher zum Thema Finanzmathematik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Finanzmathematik.html">Finanzmathematik </a>