Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Finnair


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Finnair ( IATA -Designator AY) beherrscht als Finnlands größte Fluggesellschaft den Inlandmarkt und den internationale Flugzeugverkehr Finnland . Der finnische Staat hält rund 60% Anteile 20% sind in ausländischem Besitz. Heimatflughafen Helsinki - Vantaa . Finnair ist Mitglied des Luftfahrtbündnisses Oneworld Alliance .

Finnair gehört zu einer der führenden Fluglinien Europas. Im Jahr 2003 transportierte sie 6 8 Million Passagiere. Die Flotte besteht etwa 65 Flugzeugen: Airbus (A321 A320 A319) Boeing MD-82/83 Boeing 757 sowie ATR-72 Turboprop -Maschinen.

Geschichte

1923 gegründet als Aero O/Y hat einige sehr schwierige Zeiten einschließlich des zweiten durchmachen müssen. Der zweite Weltkrieg war für die Fluglinie besonders schwierig Helsinki und andere finnische Städte Ziel von wurden. Die Firma verlor die Hälfte ihrer die während dieser Zeit von der finnischen übernommen wurde. Es wird geschätzt dass während Winter-Krieges 1939/1940 die Hälfte der Passagiere die waren die nach Schweden evakuiert wurden.

1953 fügte die Fluggesellschaft Aero O/Y Bezeichnung Finnair ihrem Namen hinzu. Heute heißt offiziell Finnair Oyj.

1961 begann für Finnair das Zeitalter Düsenflugzeuge als sie eine Caravelle in ihre Flotte aufnahm. 1970 folgte erste amerikanische Jet eine McDonnell Douglas DC-8.

1961 und 1963 mußte Finnair die heute einzigen tödlichen Unfälle hinnehmen: Am 3. 1961 brachten betrunkene Piloten eine [DC-3] in Finnland zum Absturz. Am 8. November 1963 eine andere DC-3 bei schlechter Sicht wegen defekten Höhenmessers bei Mariehamn auf den Ålandinseln ab.

1999 trat Finnair dem Oneworld-Bündnis bei Finnairs skandinavischer Erzrivale SAS 1997 Gründungsmitglied des rivalisierenden Bündnisses Star Alliance geworden war.

  



Bücher zum Thema Finnair

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Finnair.html">Finnair </a>