Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Fischerstechen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Fischerstechen ist ein alter Fischerbrauch.

  • Das Ulmer Fischerstechen findet alle 4 Jahre (bei Ulmer Anlässen auch in drei- bzw. fünfjährigem am dritt- und zweitletzten Sonntag im Juli (nächste Stechen sind am 11. und 18. 2004 ).
    Am Vormittag findet ein traditioneller Kostümumzug durch Ulmer Innenstadt statt wobei an ausgewählten zentralen Tanzdarbietungen (Menuett und "Bauer -und Bäurestanz") aufgeführt Die hierbei gezeigten Kostüme orientieren sich an typischen Kleidung der mittelalterlichen Fischer- und Schifferzunft Alltags- als auch festliche Kleidung) im Festzug sind allerdings auch historische Figuren aus der Ulms (und Neu-Ulms).
    Das eigentliche Stechen findet am Nachmittag auf Donau statt. Auf Zillen ca. 7 m und rund 1m breiten Holzkähnen welche jeweils drei Personen gefahren werden stehen sich Paarungen der Geschichte von Ulm und Neu-Ulm gegenüber versuchen sich gegenseitig mit an der Spitze gepolsterten ca. 2 70 Meter langen Speeren Bord der Zillen zu stoßen während diese vorbeifahren.
    Ausrichter des Ulmer Fischerstechens ist der Ulmer e.V. als Nachfolgeorganisation der Ulmer Schiffer- und die Teilnehmer sind hauptsächlich Nachfahren von Angehörigen Zünfte.

  • das Fischerstechen in Bamberg im Rahmen der Sandkerwa am letzten Wochenende im August.

Siehe auch: Lichterserenade Nabada



Bücher zum Thema Fischerstechen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fischerstechen.html">Fischerstechen </a>