Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Flechten (Tätigkeit)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tätigkeit Flechten ist
  1. das regelmäßige Ineinanderschlingen mehrerer Stränge aus biegsamem
  2. das Herstellen von Flechtwerk durch Ineinanderschlingen von Material ( Korb Bast Weide Reisig )
  3. das Flechten der Haare zu einem Zopf
  4. maschinelles Flechten von mehreren Fäden zu Schnüren oder Litzen - auch zu sog. 3D-Geflechten mit Querschnittskontur.

wobei das Prinzip immer ein ähnliches

Auch im Volkstanz gibt es den so genannten Bandltanz wobei die Tänzer jeweils ein Band halten und um Baum oder eine Stange tanzen und so Bänder um diesen Baum flechten.

Geschichte

Die Geschichte der Flechtkunst reicht bis in die Urzeiten der zurück. Sie für eines der vielleicht ältesten Handwerke zu halten begründet sich darin dass ihr außer den Händen fast kein Werkzeug wird. So entsteht durch uralte Handwerkstechnik mit Flechtobjekt ein unverwechselbar Einzelstück.

Siehe auch: Korbflechterei Weben Textilindustrie



Bücher zum Thema Flechten (Tätigkeit)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Flechten_(T%E4tigkeit).html">Flechten (Tätigkeit) </a>