Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Flettnerantrieb


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Beim Flettnerrotor ( Anton Flettner ) als Schiffsantrieb stehen große Zylinder senkrecht an Deck eines Schiffes . Sie sind drehend gelagert und werden den Wind zum Rotieren gebracht. Der Flettnerrotor erzeugt aus dem Sog und den Staudruckkräften eine Kraft quer Strömung . ( Magnus-Effekt ). Dieser Antrieb wurde in Deutschland bisher auf zwei ("Barbara" und "Buckau") eingebaut hat sich aber durchgesetzt gilt zur Zeit aber als Alternative umweltfreundlichen und billigen Schiffsantrieb.

Weblink

http://people.freenet.de/nuetec/flettner.html



Bücher zum Thema Flettnerantrieb

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Flettnerantrieb.html">Flettnerantrieb </a>