Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Flughafen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Flughafen Zürich in der Vogelperspektive

Ein Flughafen ist als ein größerer Flugplatz ein Ort an welchem Flugzeuge starten und landen können.

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Ein Flughafen besteht aus einer oder Startbahnen und Landebahnen Rollbahnen einem Radar einem Kontrollraum in dem alle Bewegungen im Bereich des Flughafens für den Luftverkehr sind koordiniert werden und Hangars in denen Flugzeuge abgestellt oder gewartet werden.Verkehrsflughäfen besitzen auch "Bodenkontrollen (Ground)" die für das Rollen der und die Freigabe des Flugplans verantwortlich sind. einem Verkehrsflughafen sind darüberhinaus Gebäude zur Abfertigung von Passagieren vorhanden. Man kann die Flughäfen noch internationalen und nationalen unterscheiden. Auf nationalen Flughäfen dürfen nur (im EU-Raum inklusive Schengen-Ländern ) starten oder landen während internationale noch die Grenzpolizeilichen und Zollagenden wahrnehmen müssen.

Flughäfen werden durch ihren individuellen IATA-Flughafencode gekennzeichnet. Häufig werden sie nach einer örtlichen Berühmtheit etwa Politikern benannt.

Wirtschaft

Flughäfen bieten ein großes wirtschaftliches Potential die Region: Zulieferer Transport von Personen und Belebung des Arbeitsmarktes und Kauftkraftabschöpfung der durchreisenden verbleibenden Touristen.

Umweltprobleme

Besonders problematisch ist der Fluglärm der die Anrainer belastet. Insbesondere der Nachtflugverkehr steht unter dem Verdacht zu erheblichen (Störung des Immunsystems Störung der Gedächtnisfunktionen ) zu führen. Im Flugzeugbau versucht man Problem mit leiseren Motoren zu begegnen. Nahezu deutschen Flughäfen waren bei ihrer erstmaligen Genehmigung/Inbetriebnahme jeglicher Wohnbebbauung angesiedelt. Die eigentliche Ursache für Lärmprobleme ist in der kommunalen Bebauungspolitik zu die im Laufe der Jahrzehnte eine immer an die Flughäfen heranreichende Wohnbebauung gestattete.

Der Bau von Flughäfen führt wegen großen Flächenbedarfs und den zu erwartenden Beeinträchtigungen Mensch und Natur immer wieder zu erheblichen und zu sehr langwierigen Planungsverfahren. Bekanntestes Beispiel Proteste gegen Fughafenerweiterungen in Deutschland ist der gegen die "Startbahn West" des Frankfurter Flughafens den 1980er Jahren. Andererseits muß man für eine nur an den Endpunkten Baulichkeiten vorsehen dazwischen kein Eingriffe statt.

Passagieraufkommen

Europa-Vergleich

Passagiere in Millionen (2003)

  1. London-Heathrow (63 3)
  2. Frankfurt Rhein-Main-Flughafen (48 45)
  3. Paris Roissy-Charles De Gaulle (48 3)
  4. Amsterdam-Schiphol (40 7)
  5. Madrid-Barajas (33 9)
  6. London-Gatwick (29 6)
  7. Rom-Fiumicino (25 3)
  8. Paris-Orly (23 2)
  9. München Flughafen München Franz Josef Strauß (23 2)
  10. Barcelona (21 3)

Deutschland-Vergleich

Passagiere in Millionen (2003)

  1. Frankfurt Rhein-Main-Flughafen (48 35)
  2. München Flughafen München Franz Josef Strauß (24 19)
  3. Düsseldorf Düsseldorf International (14 27)
  4. Berlin ( Tegel Tempelhof Schönefeld ) (gesamt 13 30)
  5. Hamburg Hamburg Airport (9 53)
  6. Köln/Bonn Konrad-Adenauer-Flughafen (7 76)
  7. Stuttgart Flughafen Stuttgart (7 58)
  8. Hannover Hannover Airport (5 04)
  9. Nürnberg (3 29)
  10. Frankfurt-Hahn (2 43)
  11. Leipzig-Halle (1 95)

Schweiz-Vergleich

Passagiere in Millionen (2003)

  1. Zürich Flughafen Zürich-Kloten (17 00)
  2. Genf Aéroport International de Genève (8 10)
  3. Basel Flughafen Basel Mulhouse Freiburg (2 49)
  4. Lugano Flughafen Lugano-Agno (0 17)
  5. Bern Flughafen Bern-Belp (0 16)
  6. Sankt Gallen Airport St.Gallen-Altenrhein (0 11)

Weblinks

siehe auch: Liste der Verkehrsflughäfen Flugzeug Luftverkehr Fluglärm Aerodrom Flughafensicherheit VASI Flugfunk Platzrunde Los Angeles International Airport .



Bücher zum Thema Flughafen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Flugh%E4fen.html">Flughafen </a>