Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Fluid


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Fluid ist ein Stoff mit flüssigkeitsähnlichen Eigenschaften der als Kontinuum betrachtet wird. Alle Gase und Flüssigkeiten sind Fluide.

Gase und Flüssigkeiten werden zu Fluiden weil viele Eigenschaften von Gasen sich nur ihrer Größenordnung (quantitativ) aber nicht grundsätzlich (qualitativ) von Eigenschaften von Flüssigkeiten unterscheiden.

Fluide verformen sich unter dem Einfluss Scherspannungen unbegrenzt. Im Ruhezustand können diese Fluide keine Schubspannungen aufnehmen sondern nur Normalspannungen die eine skalare Größe den sog. Druck beschrieben wird. Diese Eigenschaft bewirkt dass ruhendes Fluid im Schwerkraftfeld den waagerechten Boden eines Gefäßes stets bedeckt.

Fluide werden grundsätzlich in:

unterteilt. Zur Klassifizierung wird der funktionale von Schub-/Scherspannung und Verzerrungsgeschwindigkeit der das Fließverhalten Mediums beschreibt herangezogen.

Die Rheologie ist die Wissenschaft der Nicht-Newtonschen Fluide die Strömungsmechanik sich im wesentlichen mit den physikalischen und Bewegungen der Newtonschen Fluide beschäftigt.



Bücher zum Thema Fluid

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fluid.html">Fluid </a>