Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. August 2014 

François Mitterrand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
François Mitterrand (* 26. Oktober 1916 in Jarnac † 8. Januar 1996 in Paris ) war ein französischer Politiker. Er wurde zum französischen Präsidenten gewählt 1988 wiedergewählt. Dieses Amt hatte bis 1995 inne.

Nach Abschluss seines Studiums 1939 wurde mobilisiert und 1940 geriet er in deutsche 1941 gelang ihm die Flucht. Nachdem er Frankreich zurückgekehrt war schloss er sich der Résistance an. Seit 1943 war er Mitglied Exilregierung. ab 1947 hatte er verschiedene Ministerposten Von 1971 bis 1981 war er Erster der Sozialistischen Partei.

1988 erhielt er zusammen mit seinem Amtskollegen Helmut Kohl den Karlspreis und 1994 den Deutschen Medienpreis in Baden-Baden . François Mitterrand ist außerdem Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main .

Weblinks


Vorgänger:
Valéry Giscard d'Estaing
Präsident von Frankreich Nachfolger:
Jacques Chirac



Bücher zum Thema François Mitterrand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fran%E7ois_Mitterand.html">François Mitterrand </a>