Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Franco Modigliani


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Franco Modigliani (* 18. Juni 1918 in Rom 25. September 2003 in Cambridge / Massachusetts ) war ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger.

Aufgrund seiner jüdischen Herkunft und seiner antifaschistischen Ansichten verließ er 1939 Italien und emigrierte in die USA .

Für das zusammen mit Merton H. erarbeitete Modigliani-Miller-Theorem erhielt der Ökonomieprofessor 1985 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften .

Ab 1962 unterrichtete er am Massachusetts Institute of Technology .

Der Post- Keynesianer war auch für die amerikanische Notenbank als Berater tätig.

Er kritisierte in den letzten Jahren das Konjunkturpaket von Präsident George W. Bush das kaum Anreize zu Investitionen gebe die Nachfrage nur ungenügend ankurbele.

Auch Italiens Silvio Berlusconi kritisierte er oft. (Zitat: "Sicher gibt es in Italien viel weniger Aber es gibt viel mehr Berlusconis. ist das Problem." )

Weblinks

  • Franco Modigliani autobiography
  • About Franco Modigliani from nobel-winners.com

Siehe auch: Liste der Ökonomen



Bücher zum Thema Franco Modigliani

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Franco_Modigliani.html">Franco Modigliani </a>