Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

François Quesnay


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
François Quesnay wurde geboren am 4. Juni 1694 in Méré bei Versailles und starb 16. Dezember 1774 in Versailles .

Quesnay war Sohn eines einfachen Bauern im Alter von 10 Jahren zu einem in die Lehre. Er ging 1711 nach Paris in die Lehre als und studierte im Chirurgiekollegium von Saint-Côme (Paris) 1717 wird er Meister der Künste ein später wird er Chirurg.

Er wird bekannt durch medizinische Schriften sein Können als Leibarzt des Herzogs von 1744 wird er Doktor der Medizin und schließlich 1749 zum Leibarzt der Madame de Pompadour und Ludwigs XV auf.

Seine Werke:

  • Observations sur les effets de la saignée
  • Essai phisique sur l'œconomie animale (1736)
  • L'Art de guérir par la saignée (1736)
  • Traité de la suppuration (1749)
  • Traité de la gangrène (1749)
  • Traité des fièvres continues (1753).

Er wird 1751 in die Akademie der Wissenschaften gewählt 1752 Mitglied der Royal Society. Im selben wird er vom König in den Adelsstand was er der Heilung des Kronprinzen von Windpocken zu verdanken hatte.

In den Jahren 1756/1757 schreibt er Artikel für eine Enzyklopädie.

Quesnay wendete sich wirtschaftlichen Fragen zu wurde mit seinem Hauptwerk Tableau économique (1758) des Physiokratismus . Er übertrug darin die Vorstellung des auf den Wirtschaftskreislauf. Ab 1765 beginnen die seiner Doktrin die Verbreitung seiner Schriften als in der Presse (z.b.: Gazette des Handels der Landwirtschaft des Handels und der Finanzen) gewährleisten. Unter den Pseudonymen Herr H. Herr Herr Isle oder Herr Nisaque veröffentlicht Quesnay regelmäßig Artikel: "Observations sur le droit naturel" "Mémoire sur les avantages de l'industrie et commerce" die die Diskussion über die produktive die sterile Klasse und der Analyse der Formeln des Tableau economique in Schwung bringen.

Als das Interesse für seine wirtschaftlichen fiel versuchte er sich in mathematischen Debatten ohne niemanden zu überzeugen.



Bücher zum Thema François Quesnay

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Francois_Quesnay.html">François Quesnay </a>