Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Francophonie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Frankophonie wird die Gesamtheit der französisch-sprachigen (frankophonen) Staaten bezeichnet. Darin eingeschlossen sind ganz unterschiedlicher Natur: Staaten in denen Französisch Sprache ist Staaten mit französischsprachigen Minderheiten oder in denen Französisch die Sprache nur einer sozialen Schicht ist.

Außerdem wird mit dem Begriff Frankophonie Internationale Organisation der Frankophonie bezeichnet: Frankreich eine Gruppe ehemaliger französischer Kolonien die heute noch mehr oder weniger sprachlichen und jedenfalls politischen Kontakt zur ehemaligen Kolonialmacht pflegen (vgl. auch Commonwealth ) und andere. Mit dem Einschluss von wie Moldawien oder Bulgarien ist die Organisation längst kein kulturelles mehr sondern eine rein politische Organisation.

Siehe auch: Assoziierte Afrikanische Staaten und Madagaskar (AASM) (Assoziierungsabkommen frankophoner afrikanischer Staaten mit der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG)) Franc-Zone (ehemaliger Währungsverbund zwischen Frankreich und frankophonen Ländern Afrikas) Franc CFA

Weblinks



Bücher zum Thema Francophonie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Francophonie.html">Francophonie </a>