Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Fred Astaire


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fred Astaire (eigentlich: Frederick Austerlitz) wurde am 10. Mai 1899 in Omaha Nebraska geboren und war ein amerikanischer Tänzer Sänger und Schauspieler . Er starb am 22. Juni 1987 in Los Angeles .

Biographie Fred Astaire begann bereits als Kind tanzen. Er besuchte zwei Tanzschulen und trat mit seiner Schwester Adele auf Kabarett- Vaudeville Konzerthausbühnen auf. Ihren ersten Filmauftritt hatten die in einem Film von Mary Pickford von 1915 Fanchon the Cricket . 1917 eroberten sie den Broadway mit dem Over the Top . 1931 heiratete seine Schwester Adele einen britischen und beendete ihre künstlerische Karriere. Fred war gezwungen alleine aufzutreten. 1933 hatte er einen fulminaten Erfolg in Film Flying down to Rio wo er an der Seite von del Rio tanzte. Im gleichen Film trat erstmals mit einer Partnerin auf mit der später das Filmmusical erobern sollte: Ginger Rogers. mehreren Filmen tanzt er nun nur noch ihr. Als sich der Geschmack des Filmpublikums bekommt er auch andere Partnerinnen: Rita Hayworth Du warst nie berückender Eleanor Parker Judy Garland in Osterparade Lucille Bremer in Yolanda und der Dieb Betty Grable und schließlich mit Cyd Charisse in The Band Wagon .

Astaire arbeitete nicht nur alle seine selber aus er brachte auch neue Ideen Hinblick auf Kamerafahrten während seiner oft halsbrecherischen schwerkraftauflösenden Tanzeinlagen. Sein tänzerischer Stil war gekennzeichnet eine scheinbare Leichtigkeit große Eleganz der Bewegung durch seine Fähigkeit schnelle Wechsel im Charakter Musik adäquat tänzerisch umzusetzen.

Astaire sang stets selbst und lehnte Gegensatz zu manchen Kolleginnen und Kollegen Stimm-Doubles ab. Obwohl sein tänzerisches Talent sein sängerisches nahm er zahlreiche Schallplatten auf.

Als Astaire älter wurde beschränkte sich Präsenz im Kino aufs Schauspiel. 1968 tritt er in Coppolas Werk Der goldene Regenbogen an der Seite von Petula Clark 1974 rettet er in Flammendes Inferno den kleinen Hund von Jennifer Jones . Neben seinen kleinen Filmauftritten tritt er in TV-Serien in Erscheinung: in Ihr Auftritt Al Mundy spielt er Robert Wagners Vater.

Weblink

http://www.fredastaire.net/menu.htm



Bücher zum Thema Fred Astaire

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fred_Astaire.html">Fred Astaire </a>