Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Freeware


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Freeware (eigentlich 'freie Ware') ist im allgemeinen die übliche Bezeichnung für Software -Produkte die ohne Vergütung zu bekommen sind und weitgehend ohne weiterverbreitet werden dürfen.

Ein Autor kann generell für sein Werk für das er per Gesetz ein Urheberrecht besitzt die vertraglichen Bedingungen (Rechte anderer an diesem Werk) weitem Umfange festlegen d.h. diese freigeben oder freigeben (was meist als einschränken verstanden wird).

Im Falle von Freeware heißt dies dass auf diese nach dem Urheberrecht bestehende die Verbreitung Bearbeitung und so weiter einschränken können verzichtet wird. Oder es wird verzichtet eine sonst übliche Vergütung für die Nutzung Kopien.

Freeware ist kein genau definierter rechtsgültiger Er bleibt ungenau da nicht genau vereinbart was eigentlich frei ist. Daher ist in Einzelfall anhand der Lizenzbedingungen zu prüfen welche nun vorliegen.

Davon unbenommen ist die Möglichkeit dass Werk in bestimmten Fällen gemeinfrei (engl. Public Domain ) wird d.h. der Allgemeinheit uneingeschränkt zur steht.

GNU ist zum Beispiel in gewissem Sinn dennoch sind die Regelungen zur Nutzung und Weitergabe sehr genau und auf ganz spezielle geregelt (die die freie Weitergabe sicherstellt).

Siehe auch:



Bücher zum Thema Freeware

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Freeware.html">Freeware </a>