Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. September 2019 

Freiheitliche Union Tschechiens


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Freiheitliche Union Tschechiens (Unie svobody) US.

Inhaltsverzeichnis

Selbstbeschreibung

Die Partei ist modern und offen. Priorität liegt bei der Entfaltung der Marktwirtschaft. sind sich aber dessen Bewusst dass der nicht ohne rechtliche Ordnung funktioniert.

Geschichte

Die Partei wurde im Januar 1998 gegründet. Ihr erster Vorsitzender Jan Ruml im Februar des selben Jahres noch Innenminister . Sie erreichten beiden Parlamentswahlen 1998 8 der Stimmen. Am 27. Oktober 2001 wurde die Integration von US und Demokratische Union Tschechiens (Demokratická Unie) vollzogen. Seit 2001 ist die Viererkoalition (Čtyřkoalice) auseinander gefallen in die Parlametswahlen gingen fortan nur noch Koalitionen US-DEU und KDU-ČSL.

Bei den Wahlen am 4. Juli 2001 erreichte die Koalition 14 2% der

Struktur

Die Partei hat über 2500 Mitglieder Tschechien. Sie wirkt in allen 14 Kreisen 91 Bezirken.

Weblinks

US Homepage



Bücher zum Thema Freiheitliche Union Tschechiens

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Freiheitliche_Union_Tschechiens.html">Freiheitliche Union Tschechiens </a>