Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Frequenzband


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die zur technischen Kommunikation verwendeten elektromagnetischen Wellen werden gemäß ihrer Frequenz bzw Wellenlänge in Frequenz-Bereiche ( Frequenzbänder ) aufgeteilt.

Inhaltsverzeichnis

Tabelle

Abk. (en) Bezeichnung (en) Abk. (de) Bezeichnung (de) Frequenzbereich Wellenlänge technische Verwendung
technischer Wechselstrom < 3 kHz elektrische Antriebe
VLF Very Low Frequency SLW Längstwellen E-Wellen! < 30 kHz > 0 01143 m Audio Schall!
LF Low Frequency LW Langwellen Elektrische Wellen! 30 - 300 kHz 1.000 - 10.000 m Rundfunk
MF/AM Medium Frequency MW Mittelwelle 300 kHz - 3 MHz 100 - 1.000 m Rundfunk
HF High Frequency KW Kurzwelle 3 MHz - 30 MHz 10 - 100 m Kurzwellenrundfunk
VHF/FM Very High Frequency UKW Ultrakurzwelle 30 MHz - 300 MHz 1 - 10 m Rundfunk Fernsehen Radar
UHF Ultra High Frequency dm-W Dezimeter-Wellen 300 MHz - 3 GHz 10 - 100 cm Fernsehen zellulärer Mobilfunk Mikrowellenherd Satelliten-Fernsehen
SHF Super High Frequency cm-W Zentimeterwellen 3 GHz - 30 GHz 1 - 10 cm Radar Richtfunk
EHF Extremely High Frequency mm-W Millimeterwellen 30 GHz - 300 GHz 1 - 10 mm Richtfunk

Elektromagnetische Wellen mit Wellenlängen unter 1 werden Infrarotstrahlung genannt.

Rundfunk

Frequenzband Frequenzbereich Kanäle Verwendung
Band I 47 - 68 MHz K2 - K4 Terrestrisch Kabel
Band II 87 5 - 108 MHz 0 1 MHz-Raster Terrestrisch Kabel
Unterer Sonderkanalbereich 118 - 174 MHz S3 - S10 Kabel
Band III 174 - 230 MHz K5 - K12 Terrestrisch Kabel
Oberer Sonderkanalbereich 230 - 300 MHz S11 - S20 Kabel
Erweiterter Sonderkanalbereich (Hyperband) 302 - 470 MHz S21 - S41 Kabel
Band IV 470 - 606 MHz K21 - K37 Terrestrisch Kabel
Band V 606 - 862 MHz K38 - K69 Terrestrisch Kabel

Satellit und Radar

Bezeichnung Frequenzbereich
P-Band 220 - 300 MHz
L-Band 1 - 2 6 GHz
S-Band 2 6 - 3 95 GHz
C-Band 3 95 - 5 8 GHz
J-Band 5 85 - 8 2 GHz
X-Band 8 2 - 12 4 GHz
Ku-Band 12 4 - 18 GHz
K-Band 18 - 26 5 GHz
Ka-Band 26 5 - 40 GHz
Q-Band 33 - 50 GHz
U-Band 40 - 60 GHz
V-Band 50 - 75 GHz
E-Band 60 - 90 GHz
W-Band 75 - 110 GHz

Amateurfunk

Abk. en Bezeichnung Frequenzbereich
MF 160m-Band 1 815 - 1 89 MHz
HF 80m-Band 3 5 - 3 8 MHz
HF 40m-Band 7 0 - 7 1 MHz
HF 30m-Band 10 10 - 10 15 MHz
HF 20m-Band 14 00 - 14 35 MHz
HF 17m-Band 18 068 - 18 168 MHz
HF 15m-Band 21 00 - 21 45 MHz
HF 12m-Band 24 89 - 24 99 MHz
HF 10m-Band 28 0 - 29 7 MHz
VHF 6m-Band 50 0 - 54 0 MHz
VHF 2m-Band 144 0 - 146 0 MHz
UHF 70cm-Band 430 0 - 440 0 MHz
SHF 23cm-Band 1 24 - 1 30 GHz
SHF 13cm-Band 2 32 - 2 45 GHz
SHF 6cm-Band 5 65 - 5 85 GHz
SHF 3cm-Band 10 0 - 10 5 GHz
SHF 1 2cm-Band 24 00 - 24 25 GHz
EHF mm-Band 47 0 - 47 2 GHz
EHF mm-Band 75 5 - 76 0 GHz
EHF mm-Band 76 0 - 77 5 GHz
EHF mm-Band 77 5 - 78 0 GHz
EHF mm-Band 78 0 - 81 5 GHz
EHF mm-Band 122 25 -123 0 GHz
EHF mm-Band 134 0 -136 0 GHz
EHF mm-Band 136 0 -141 0 GHz
EHF mm-Band 241 0 -248 0 GHz
EHF mm-Band 248 0 -250 0 GHz



Bücher zum Thema Frequenzband

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Frequenzband.html">Frequenzband </a>